• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Mit Witz und Humor auf der Bühne

23.09.2016

Bockhorn Alles begann vor 64 Jahren, da trat die Musik ins Leben von Heinz Erdmann. Das ist bis heute so geblieben und das soll auch so weitergehen. „Ich gehörte früher zum Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bockhorn, dann zu einer Blaskapelle und seit fast 30 Jahren zu den Dörpsmus’kanten“, sagt er.

Heinz Erdmann leitet die Bockhorner Musikanten, schreibt die Programme, sorgt für Werbung und für Terminabsprachen. Er moderiert die Konzerte. Beliebt ist er für sein unerschöpfliches Repertoire an Witzen und lustigen Geschichten. Ins Leben gerufen wurden die „Dörpsmus’kanten“ einst im „Landgasthof Junker“ von Hans Haase, Frieda Pinther, Heinz Rabius, Alfred Wilken, Georg Wendeler und Werner Gerdes, der die Gruppe lange Zeit führte.

„Wir spielen reine Volksmusik, die wir fördern und erhalten wollen“, betont Erdmann. Von der Ambosspolka bis zum Zillertaler Hochzeitsmarsch reicht das Programm, aber auch neuer Lieder wie „Jeder Tag bringt neue Hoffnung“ gehören dazu. Fälschlicherweise würde seine Gruppe als „Bauernmusiker“ bezeichnet: Das weist Heinz Erdmann entschieden zurück.

In der Anfangszeit traten die „Dörpsmus’kanten“ zum Beispiel beim Pfingstbaumsetzen auf, gaben Konzerte für den VdK Bockhorn, die Seniorengemeinschaft „Wi holt tosamen“ oder den Boßelverein. Zu den Klassikern gehört das Konzert beim Seniorennachmittag zum Bockhorner Markt, gemeinsam mit dem Shanty-Chor. Erdmann: „In diesem Jahr haben die Leute im Festzelt richtig begeistert geklatscht.“ Er selbst singt und sorgt für Percussion. Stolz ist Heinz Erdmann, dass mit Willi Egenhoff, dem Trompeter aus Ruttel, gerade ein „echtes Multitalent gewonnen werden konnte.“

Der Terminkalender der Gruppe ist schon wieder prächtig gefüllt, am 2. Oktober treten die Bockhorner „Dörpsmus’kanten“ in der Wandelhalle in Bad Zwischenahn auf, am 6. Oktober zum Weinfest im Altenheim Langendamm.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.