• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Modernes System für alte Museumsstücke

20.11.2014

Bohlenbergerfeld Seit 1978 wächst und wächst der Fundus des Nordwestdeutschen Schulmuseums in Bohlenbergerfeld. Kurioses, früher Alltägliches und Dinge, die Geschichten erzählen, stapeln sich in deckenhohen Regalen. „Ein Museum ist wie ein Eisberg“, sagt Museumsleiterin Dr. Antje Sander. „Die Besucher sehen nur die Ausstellung. Aber ganz wichtig für ein Museum ist eben auch die Arbeit im Verborgenen. Denn die Sammlung eines Museums spielt ja eine ganz große Rolle“, sagt sie.

Tatsächlich ist immer nur ein Bruchteil der vielen Exponate, die das Schulmuseum sein Eigen nennt, in den Ausstellungen zu sehen. So lagert zum Beispiel eine Sammlung von fast 4000 Wandbildern im Archivraum im Obergeschoss – das ist eine der bundesweit größten Wandbilder-Sammlungen.

Aus der Vergangenheit kommen nicht nur die Ausstellungsstücke, sondern auch die Karteikarten, auf denen die Mitarbeiter des Schulmuseums das Inventar katalogisiert hatten. Zwar gab es im Laufe der Jahre immer wieder unterschiedliche Computersysteme zur Erfassung der Stücke. Doch erst jetzt kann sich Museumsassistentin Elke Schneider über ein Programm freuen, das modern und mit anderen Programmen kompatibel ist. „First Rumos“ heißt das Museumsprogramm, das unzählige Stücke erfassen kann. Das selbe Programm wird auch im Schlossmuseum Jever und im Sielhafenmuseum in Carolinensiel eingesetzt.

Möglich gemacht hat die Anschaffung die Margarethe-Theilen-Stiftung. „2222 Euro haben wir dafür eingesetzt“, sagt Dr. Jens Rütters, Geschäftsführer der Jade-Wirtschaftsraum-Regionalstiftungen, zu denen auch die Margarethe-Theilen-Stiftung gehört.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.