• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Musik, Malerei und Theater

05.05.2009

Junge Musiker begeisterten am Sonnabend ihre Zuhörer in der Friedenskirche in Varel. Das „Albert-Schweitzer-JugendGitarrenOrchester“ unter Leitung von Christian Moritz präsentierte Klassiker und Stücke aus Rock und Pop. Während die Klassiker wie Musik aus der Renaissance den ersten Teil des Konzertes bestimmten, ging es im zweiten rockiger zu etwa mit Stücken von Carlos Santana und Pat Metheny. Die jungen Musiker waren auf Einladung von Hans-Joachim Teschner nach Varel gekommen. Die Musiker haben eine besondere Verbindung zu Teschner, haben doch 90 Prozent der Schüler mit Hilfe seiner Gitarrenschule „Fridolin“ Gitarrespielen gelernt.

Kultur stand am Wochenende auch in Dangast auf dem Programm. Irmgard Kung eröffnete im Kurzentrum eine Ausstellung mit Bildern ihrer Schülerinnen und Schüler. Zu sehen sind Aquarelle, Pastelle, Zeichnungen, Mischtechniken und Ölbilder, die allesamt in den Volkshochschul-Kursen von Irmgard Kung entstanden sind. Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene stellen dort ihre Arbeiten aus. Die Bilder sind breit gefächert. Farbenprächtige Ölbilder von Rhododendren sind ebenso zu sehen wie surrealistische Bilder und Aquarelle mit Motiven von der Küste. Ingrid Köhler, Leiterin der Kurverwaltung, dankte Irmgard Kung für ihr Engagement. Die Malkurse seien auch ein attraktives Angebot für die Gäste. Die Bilderausstellung ist bis 23. Mai jeweils von 9 bis 19 Uhr im Kurzentrum zu sehen.

Ehrungen standen an bei der Jahreshauptversammlung der Arbeiterwohlfahrt, Ortsverein Varel, im „Tivoli“. Vorsitzende Brigitte Weinhold zeichnete die Jubilare mit Urkunden und Blumen für ihre Treue aus. 30 Jahre in der AWo sind Dorothe Höfing, Helene Hörmann und Walter Morgenthaler. Seit 25 Jahren Mitglied ist Hanny Bleeker; seit zehn Jahren sind Ingrid Lamche, Hugo Schonvogel, Anita Janßen und Ida Kuhlmann dabei. Für musikalische Unterhaltung sorgten bei der Versammlung „Liane und Walburga“. Brigitte Weinhold gab in der Versammlung einen Ausblick auf geplante Veranstaltungen. Am 28.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Juni ist ein Tagesausflug mit dem Schiff von Vegesack nach Worpswede geplant und im August eine Vier-Tages-Fahrt in den Thüringer Wald.

Auf einen vergnüglichen Theaterabend der besonderen Art können sich die Vareler freuen. Die Frauentheatergruppe Varel zeigt am Mittwoch, 6. Mai, noch einmal ihr Stück „Das Kreuz mit dem Kreuz“ rund um abenteuerlustige Frauen und die internationale Finanzkrise. Es spielen mit Uta Breden, Ludwiga Bieker, Roswitha Fabian, Gisela Gustavs, Martina Mrotzek, Franziska Tunze und Susanne Folkens. Beginn der Veranstaltung zu Gunsten der Bürgerstiftung Varel ist um 20 Uhr. Die Theatergruppe und die Bürgerstiftung freuen sich auf viele Besucher.

Erfolgreich waren die Brieftauben der Reisevereinigung Wilhelmshaven/Friesland am Wochenende. Am Sonnabend wurden bei guten Flugbedingungen die 1202 Tauben der Reisevereinigung in Hamm „aufgelassen“. Nach 2,5 Stunden hatten die Tauben die 209 Kilometer entfernten Heimatschläge erreicht. Den Sieg auf diesem Flug errang eine Taube des Vareler Züchters Carsten Ebeling. Erfolgreich waren auch die Tauben von Jan-Gerd Müller, August Klarmann, Alfred Twele, Helmut Helmke und Manfred Goebel. Am Wochenende wird die Reise mit dem Flug ab Lüdenscheid (250 Kilometer) fortgesetzt.

Anlässlich des 950-jährigen Stiftungsjubiläum der St.-Ullrichs-Kirche in Rastede in diesem Jahr wurde von der Gemeinde Rastede ein mit 5000 Euro dotierter Kunstpreis für professionelle Bildende Künstlerinnen und Künstler unter dem Titel „Vom Himmel auf Erden“ ausgelobt. Aus mehr als 100 Bewerbungen wählte eine hochkarätige Jury 25 Künstlerinnen und Künstler aus. Darunter sind Anne Dück von Essen aus Bockhorn und der Vareler Hein Bohlen. Am Sonntag, 10. Mai, ab 11.15 Uhr findet die Eröffnung der Ausstellung und die Preisverleihung im Palais Rastede statt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.