• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Musiker aus Leidenschaft

21.05.2007

Sie sind Kult und ihre Oldie-Nights legendär – Ernst Brenscheidt, Martin Gross, Reinold Pieper, Klaus Bühner und Horst-Dieter Husemann von „Tatsch daun“ (ovales Bild) tun bei ihren Auftritten alles, um die Legende zu nähren: Fast fünf Stunden lang rockten die Fast-Oldies am Freitagabend bei der jeverschen Oldie-Night ihr Publikum – unterbrochen von gerade mal zehnminütigen Päuschen, um „an der Steckdose“ neue Energie zu tanken, so Husemann. Mit den großen Hits der Beat- und Rock-Ära von Bill Haleys „Rock around the clock“ bis zu „Walk of Life“ von den Dire Straits hatten die fünf leidenschaftlichen Musiker auf der Bühne kein

Problem, den Funken überspringen zu lassen.

Auch Klaas Meyer-Hardieck hat schon seine Leidenschaft entdeckt – dabei ist er gerade erst zwölf Jahre alt. Das Herz des Juniors der Baumschule Meyer in Jever schlägt für Pflanzen und Gartengestaltung. So konnte Klaas bei den Rhododendron-Tagen der Baumschule am Wochenende den Besuchern seine eigene Ausstellung von Blühpflanzen vorführen. Bei den Rhododendron-Tagen beriet Gartenbau-Ingenieurin Theda Harms-Thiemann über Gartengestaltung mit Rhododendren. „Wir hatten schon befürchtet, dass die Tage dieses Jahr zu spät liegen, weil die Rhododendren sehr früh blühen – aber der kühle Mai hat es noch einmal gerettet“, sagte sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ihre Leidenschaft fürs Angeln pflegen seit gut eineinhalb Jahren Schülerinnen und Schüler der jeverschen Schule am Schlosserplatz in der schuleigenen AG von Lehrer Karsten Gossel. Jetzt bekam die Gruppe weiteren Auftrieb: Georg Dieter Fimmen von der Royal Fishing Kinderhilfe, einem international arbeitenden Verein, der Kinder und Jugendliche ans Angeln und den Aufenthalt in der Natur heranführt, stiftete ihr zehn komplette Angelsätze samt Zubehör.

Über eine Spende von 1000 Euro freute sich auch der Förderverein der jeverschen Grundschule Harlinger Weg: Arnulf Hartl und Gerold Lüken spendeten für die FDP-Ratsfraktion einen Teil ihrer Aufwandsentschädigung für die Einrichtung des Projekts „Hausaufgabenhilfe für sozial- und leistungsschwache Kinder“, das im neuen Schuljahr anlaufen soll.

Als Bundessieger in der Altersgruppe B ist Sebastian Wilke, Schüler an der BBS Jever, aus dem Bundesjugendschreiben hervorgegangen. Der angehende Bürokaufmann, der noch einen Arbeitsplatz sucht, schaffte beim Tastschreiben 4600 Anschläge in zehn Minuten. Gruppensieger des Tastschreibens, auf das die jungen Leute von Hermine Köster-Behrens und Andreas Horstmann vorbereitet worden waren, wurden Steven Papendorf und Daniel Kasper. Bei der Bearbeitung von Autorenkorrekturen holten Simon Boberg und Jennifer Boivin den Sieg.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.