• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Musiker trifft Ton auch im Teich

22.02.2016

Obenstrohe Ganz vorsichtig und Schritt für Schritt watete Niels Hoffmann vom Ufer aus durch den Mühlenteich. Als er schließlich an der kleinen Insel angekommen war, macht er mit dem Zeige- und Mittelfinger der rechten Hand das Siegeszeichen: „An manchen Stellen konnte man normal gehen. An anderen bin ich mit dem Fuß im Schlick steckengeblieben, so dass ich fast umgefallen wäre“, beschrieb der Lehrer der Fachschaft Musik des Lothar-Meyer-Gymnasiums (LMG) seinen ungewöhnlichen Ausflug.

500 Euro gespendet

Niels Hoffmann war Wettpate der sechsten Eiswette, die am Sonntag die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Varel (WfV) in Kooperation mit der Nordwest-Zeitung und dem Upstalsboom Landhotel Friesland veranstaltet hatte. Die Musiker hatten gewettet: Am 21. Februar ist der Mühlenteich gefroren. Die WfV-Vorsitzenden Ralf Tjarks und Matthias Brauer hielten dagegen – und sie haben Recht behalten.

In einem geliehenen Wat-Anzug für Angler, also praktisch Gummistiefel, die bis zur Brust reichen, machte sich Niels Hoffmann auf ins Wasser. „Ich bin froh, dass ich nicht in Badehose rein musste“, sagte er angesichts der nur knapp acht Grad Wassertemperatur. Dennoch: „Auch durch die Gummihaut war es „mittelprächtig kalt.“

Sein Lohn: eine WfV-Spende in Höhe von 500 Euro. „Das hat er sich auch redlich verdient, denn es war eine ganz tolle Leistung“, lobte Matthias Brauer. Mit dem Geld sollen neue Instrumente und Noten angeschafft werden.

Hunderte Zuschauer verfolgten das Spektakel vom Rand des Mühlenteichs aus. Zuvor kamen sie beim Landhotel Upstalsboom in den Genuss eines Winterkonzerts. Nach dem Auftritt des LMG-Schulchors begeisterte die Percussions-Gruppe, die Musikklasse 8b sowie die Big Band des Gymnasiums.

Viel Musik und Spiele

Sie stimmte schließlich die vielen Gäste, darunter auch Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner, mit dem Rock-Titel „Smoke on the Water“ der Band Deep Purple auf die Eiswette ein. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Plattdeutsch-Beauftragten des Landkreises Friesland, Wolfgang Busch.

Zudem präsentierte sich die Jugendfeuerwehr Obenstrohe, die mit einem Feuerwehrwagen vor Ort war, sowie der Hegering Friesische Wehde. Am NWZ-Stand konnte man am Glücksrad drehen. Die DLRG-Ortsgruppe Varel zeigte eine Strömungsrettung. Die Experten simulierten, wie eine verletzte Person in einem Rettungskorb an Seilen über das Wasser gezogen wird. „Es ist toll, was die Gruppen auf die Beine gestellt haben“, resümierte Ralf Tjarks: „Eine wirklich tolle Aktion.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/friesland 
Mehr Bilder der Eiswette unter   www.nwzonline.de/fotos-friesland 
Video

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.