• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Premiere: Neue Talente am plattdeutschen Theaterhimmel

18.11.2013

Tettens Es war großes Kino, was die drei Nachwuchsschauspieler Jochen Werner, Franziska Steinz und Corvin Siebert der Theatergruppe Tettens am Freitagabend bei der Premiere des neuen Theaterstücks „Düütschland söcht de Superstar“ in drei Akten von Hermann Eistrup in der Aula der Tettenser Grundschule abgeliefert haben.

Dass die Drei zum ersten Mal in Tettens auf der Bühne standen, war ihnen nicht anzumerken. Gekonnt begeisterten sie das Publikum und sorgten für viele Lacher.

Gleichzeitig zeigten sie, dass plattdeutsches Dorftheater keinesfalls nur etwas für die älteren Generationen ist. Ein großes Lob aber auch an die altgedienten Schauspieler Adolf Hirsch, Axel Siebert und Marion Steinz, die mit ihrer jahrelangen Bühnenerfahrung den jungen in den vergangenen Monaten während der Proben viel beigebracht haben – denn in Tettens führen alle gemeinsam Regie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und dass die Truppe gut funktioniert, war auch während der Premiere zu sehen, denn Jung und Alt hatten gemeinsam sichtlich Spaß auf der Bühne.

Ganz so spaßig ist die Geschichte aber nicht, schließlich will Jung-Landwirt Heinfried Penning aus seinem für ihn langweiligen Leben auf dem Land ausbrechen.

„Spinnerei“ ist das, finden zumindest Freundin Frauke Zimmermann und Opa Karl Penning. Heinfried lässt sich aber nicht beirren: Für ihn steht fest, er will Superstar werden und als Sänger Karriere machen. Unterstützung erhält er dabei von Freund und Manager Jörg Weber. Opa Penning versucht die Pläne zu vereiteln, Vater Fidi Penning hat dagegen nur seine eigene Karriere als Starkoch im Blick. Dabei merkt er nicht mal, dass Nachbarin Wilma Heindorf ein Auge auf ihn geworfen hat. Und Heinfrieds Freundin, die ist alles andere als begeistert. Wer wissen will, ob Heinfried Superstar wird und wie die Geschichte ausgeht, der hat dazu Gelegenheit am 22., 27. und 30. November jeweils um 20 Uhr sowie am 1. Dezember um 15 Uhr. Karten gibt es unter Tel. 04463/1266.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.