• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Sie spielen ein falsches Spiel

08.10.2019

Neuenburg Warum will Professor Martens unbedingt das Zimmer im Haus von Margret Wilkenjohanns mieten, obwohl die Züge am Bahnhof nebenan doch so viel Lärm machen? Warum trifft sich die Band von Professor Martens ständig so eifrig zum Üben und warum kommen ständig Menschen aus dem Schrank in der Wohnung? Antworten auf diese Fragen bekommen die Zuschauer beim Stück „De Ladykillers“. Das Niederdeutsche Theater eröffnet mit der unterhaltsamen Gaunerkomödie die neue Theatersaison. Premiere ist am Freitag, 11. Oktober.

Los geht es um 20 Uhr im Vereenshuus an der Urwaldstraße 37 in Neuenburg. Die Regie bei diesem Stück führt Anke Hempel. Sie hat bereits bei „De Seelenbreker“, dem Psychothriller von Sebastian Fitzek, Regie geführt, als das Niederdeutsche Theater Neuenburg den Thriller Anfang des Jahres 2017 aufführte. Mit „De Seelenbreker“ hatten die Neuenburger den zweiten Platz beim Willy-Beutz-Preis eingeheimst.

Termine und Karten

Premiere ist am Freitag, 11. Oktober. Alle Abendvorstellungen beginnen um 20 Uhr im Vereenshuus an der Urwaldstraße 37.

Abendvorstellungen sind am Dienstag, 15., Donnerstag, 17., Freitag, 18., Sonntag, 20., Mittwoch, 23., Freitag, 25., Samstag, 26., und Dienstag, 29. Oktober.

Nachmittagsvorstellungen sind am Sonntag, 13. Oktober, und Sonntag, 27. Oktober, jeweils um 16 Uhr. Dann gibt es ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen im Vereenshuus.

Karten sind erhältlich im Bühnenbüro, Tel. 04452/918073, Urwaldstraße 37 oder per Mail, mail@ndt-neeborg.de. Das Bühnenbüro ist geöffnet montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 Uhr und von 15.30 bis 17.30 Uhr.

„De Ladykillers“ unter der Regie von Anke Hempel ist weitaus weniger düster, ein bisschen kriminell wird’s aber trotzdem. Es geht um ein Orchester, das zur Untermiete bei der alten Witwe Margret Wilkenjohanns und ihrem Papagei „Herrn Günther“ einzieht: der verschrobene Professor Martens, der einfältige Riese Willy Koch, der trinkende Dr. Cordsen und der ramponierte Gigolo Ludwig Harmsen. Was Margret jedoch nicht ahnt: die Instrumente sind nur Tarnung. In Wahrheit geht das Quartett seiner Planung eines genialen Bankraubes nach und benötigt die Unterkunft nur als Einsatzzentrale.

Als Frau Wilkenjohanns nach dem geglückten Raub durch ein Missgeschick auf das Geld stößt, zeigt sie sich von ihrer resoluten Seite.

Sandra Binkenstein Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2506
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.