• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Diese verrückte Bescherung begeistert auch im Januar

15.01.2018

Neuenburg Der Weihnachtsbaum ist in den meisten Haushalten längst Geschichte. Abgeschmückt liegt er bereit für das Osterfeuer. Im Neuenburger Vereenshuus erlebten die Gäste am Freitagabend aber noch einmal eine ganz besondere Bescherung. Denn Weihnachten lebte bei der Premiere des neuen Stücks „Lametta“ des Niederdeutschen Theaters wieder auf – die Besucher waren von Beginn an Feuer und Flamme.

Sie erlebten ein äußerst turbulentes Christfest einer Patchwork-Familie. Babs, die neue Freundin von Werner, träumt von Heiligabend zu zweit. Sie wird hervorragend gespielt von Christin Howe, die das neue Verliebtsein sehr überzeugend dar.

Doch der von Heiko Glowatzki verkörperte Hausherr Werner hat Verpflichtungen. Er muss seinen Sohn Sebastian (Jonathan Schönbohm) aus erster Ehe einladen, und ein Weihnachten ohne die eigene Mutter (Inge Griem) ist für ihn auch undenkbar. Die aber kommt nur, wenn Werner seine Ex-Frau Rosy (Insa Fröhlich) mit dazu lädt.

Das Fest der Liebe gerät so aus den Fugen. Mit viel Wortwitz und gestenreicher Mimik entsteht ein weihnachtliches Durcheinander der ehemaligen, derzeitigen, künftigen oder eventuellen Paare. So mancher Zuschauer erkennt in diesem Wirrwarr das reale Leben wieder. Das Stück entpuppt sich schließlich als ein Nachruf auf die traditionelle Familie, die – wie Lametta – scheinbar aus der Mode gekommen ist.

Unter der Regie von Rainer Behrends läuft das Ensemble in der witzigen Komödie zu Hochtouren auf. Es glänzt bei den vielen unerwarteten Wendungen in dem Stück, in dem der Betrachter trotz der hohen Anzahl von sieben Szenen nie den Überblick verliert. Auch nicht, als dann auch noch Babs’ betrunkener Ex-Mann Lutz auftaucht. Julian Richter zeigt dabei eine tadellose Vorstellung, in der man ihm den scheinbaren Promillegehalt glatt abnimmt.

Gewagt war es, zu Jahresbeginn ein Stück mit dem Thema Weihnachten aufzuführen. Doch obwohl der 24. Dezember schon einige Wochen zurückliegt, kommt im Publikum keine Langeweile auf. Das liegt nicht zuletzt am liebevoll gestalteten Bühnenbild von Gerd Diers. Ruckzuck hat der Zuschauer das Gefühl, die Bescherung zuhause im eigenen Wohnzimmer findet noch einmal statt.

Einen verwüsteten Tannenbaum, eine Schnapsleiche auf der Veranda, einen gebrochenen Arm und eine ganze Menge gebrochener Herzen später ist dann aber auch dieser „Spuk“ wieder vorbei. Die Premierengäste waren begeistert und sie bedankten sich mit viel Beifall.

Das Ensemble

Schauspieler: Heiko Glowatzki (Werner), Inge Griem (Oma), Jonathan Schönbohm (Sebastian), Insa Fröhlich (Rosy), Christin Howe (Babs), Marie Lambrette (Jasmin), Julian Richter (Lutz), Ellen Evers (Natatscha). Regie: Rainer Behrends, Anke Lammers (Assistentin). Bühnenbild: Gerd Diers. Bühnenbau: Gerd Diers, Günther Diers, Harry Heine, Fritz Höfers, Karl-Heinz Klockgether, Karl-Heinz Kraul, Heike Ralle. Kostüme: Silke Köhler-Behrends, Gabi Uphoff. Schneiderei: Gaby Egenhoff. Maske: Elke Gravekarstens, Rita Uceda-Resch. Technik: Gerd Diers, Norbert Meine. Souffleuse: Giesela Diers.

Weitere Termine: Dienstag, 16. Januar; Donnerstag, 18. Januar; Freitag, 19. Januar; Sonntag, 21. Januar; Mittwoch, 24. Januar; Freitag, 26. Januar; Samstag, 27. Januar; Dienstag, 30. Januar (alle 20 Uhr). Sonntag, 28. Januar (16 Uhr, die Cafeteria bietet ab 14.30 Uhr Kaffee und Kuchen an).

Karten gibt es im Bühnenbüro des Niederdeutschen Theaters Neuenburg an der Urwaldstraße 37. Geöffnet ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 9 bis 11 und 15.30 bis 17.30 Uhr. Tickets gibt es auch per E-Mail an: mail@ndt-neeborg.de oder im Internet.

    www.ndt-neeborg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.