• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Neuer Rekord bei närrischem Umzug

09.02.2013

Varel Mit einer Rekordzahl von 54 Wagen und Fußgruppen wird der Karnevalsumzug der KG Waterkant an diesem Sonnabend starten. Um 13.30 Uhr sollen sich die Fußgruppen und Wagen in Dangastermoor am Vareler Brauhaus Hotel in Bewegung setzen. Geräumt ist mittlerweile die Baustelle in Höhe Bahnübergang auf der Straße Zum Jadebusen, so dass allenfalls Zugverkehr den Karnevalsumzug stoppen kann. Obwohl die Wetteraussichten eher grauen Himmel vorhersagen, werden wiederum Tausende an den Straßen des Umzugs erwartet.

Über die Straße Zum Jadebusen, Borgsteder Straße, Waisenhausstraße, Hagenstraße, Achternstraße wird der Umzug zum Schlossplatz und zum Rathaus gelangen. Um 15 Uhr sollen Prinz Dennis und Prinzessin Manuela von Bürgermeister Gerd-Christian Wagner die Rathausschlüssel erhalten. Anschließend geht es vom Rathaus über Bürgermeister-Heidenreich-Straße und durch die Innenstadtstraßen Neue Straße, Neumühlenstraße, Bismarckstraße, Mühlenstraße und Düstern­straße zur Papier- und Kartonfabrik. Dort endet der Umzug für die Fußgruppen. Direkt im Anschluss beginnt die Karnevalsfeier im Vareler Brauhaus-Hotel, wo der Karnevalsumzug seinen Ausgang genommen hat. Erstmals ist die Veranstaltungsfläche im Gebäude um ein Zelt erweitert worden.

Am Freitagnachmittag hatte Umzugsorganisator Lars Oberbeck die Startnummern verteilt. Seine Kollegen Ralf Grotelüschen und Uwe Hamann von der Karnevalsgemeinschaft verteilten derweil das (vorbestellte) süße Wurfmaterial, das an diesem Sonnabend gebraucht wird.


Spezial Infos unter   www.nwzonline.de/karneval-varel 
Hans Begerow
Leitung
Politik/Region
Tel:
0441 9988 2091

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.