• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kultur: Nun geht’s zurück zu Wurzeln

21.03.2018

Neustadtgödens An Kultur lässt sich prima sparen, vielleicht merkt’s ja keiner. Zumindest ist der Aufschrei nicht so laut, wie bei manch anderen Projekten, an denen man den Rotstift ansetzen muss. Wie in vielen kulturellen Einrichtungen landauf landab ist nun auch das Museum im Landrichterhaus von Sparzwängen betroffen.

das Museum im Landrichterhaus Neustadtgödens

Die Saison 2018 im Museum im Landrichterhaus Neustadtgödens beginnt am 22. März und endet am 28. Oktober. Das Museum ist dienstags bis samstags von 14 bis 17 Uhr sowie sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Das Landrichterhaus und die Gemeinde Sande bieten auch in der neuen Saison Kostümführungen zur Orts- und Religionsgeschichte mit Werner Kleinschmidt als Graf Burchard Philipp von Frydag, als Täufer Hinrich Krechting oder jüdischer Lehrer Simon Rosenstein sowie mit Ausrufer Hinrich Janßen und dem Koyer (Deichbauer) Dirk Arnskötter an.

Infos und Kontakt unter Tel. 04422/95 88 35.

„In diesem Jahr wird es im Landrichterhaus keine Sonderausstellung geben“, sagte Stephan Horschitz vom Zweckverband Schlossmuseum am Dienstag in Neustadtgödens. Gemeinsam mit Isabella Schmitt von der Gemeinde Sande und Bürgermeister Stephan Eiklenborg gab Horschitz einen Ausblick auf die neue Saison. Die beginnt am Donnerstag, 22. März, ohne großes offizielles Eröffnungszeremoniell.

„Wir spüren den Sparzwang sehr deutlich“, sagte Horschitz. „Deshalb gehen wir in diesem Jahr mit dem Landrichterhaus wieder mehr zurück zu den Wurzeln.“ Die Dauerausstellung zur Geschichte der Herrlichkeit Gödens und der einzigartigen Religionsgeschichte des Ortes wurde überarbeitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt in diesem Jahr auf Neustadtgödens’ Bedeutung als Wirtschafts- und Handelsort und auf bedeutende Persönlichkeiten, die eng mit Neustadtgödens verbunden sind. Und von denen gibt es so einige, berichtet Horschitz: Neben Dichterin Dorothea Fuhrken und Hinrich Krechting aus der Täuferbewegung nennt er den Begründer der deutschen Siedlerbewegung in Texas Friedrich Dirks.

Beteiligen wird sich das Museum im Landrichterhaus, das in den vergangenen Jahren jeweils bis zu 3000 Besucher hatte, am Internationalen Museumstag am 13. Mai und am Denkmalstag am 9. September. Auch wird es in diesem Jahr wieder Kostümführungen geben, bei den die Besucher die Besonderheiten des Ortes, der im nächsten Jahr sein 475-Bestehen feiert, kennenlernen können. Offene Führungen wird es etwas weniger geben, aber weiterhin können Gruppen solche Führungen bei der Gemeinde (siehe Infokasten) anfragen.

Auch in der Reihe gastlich-historisches Neustadtgödens wirkt das Landrichterhaus wieder mit. Geplant sind laut Horschitz „Gästeführungen an Orte, zu denen man sonst nicht so einfach hinkommt.“

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.