• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

„Nicht ändern, was sich so gut bewährt hat“

23.03.2011

„Neues Konzept streut Sand ins Getriebe“ über die von der Mehrheitsgruppe geplante Zusammenlegung von Bürgerhaus-Büro und Stadtmarketing in Schortens (Ð  vom 19. März 2011).

Mit Erstaunen habe ich von der Überlegung zur Verlegung des Bürgerhausbüros in ein anderes Gebäude gelesen. Aus 20-jähriger Tätigkeit im Bürgerhaus kann ich sagen, dass die enge Zusammenarbeit zwischen Bücherei und Bürgerhaus für beide Abteilungen wichtig und effektiv ist. Viele gute Veranstaltungen sind zustande gekommen durch regelmäßigen Gedankenaustausch zwischen den Mitarbeitern.

Dass Kunden und Abonnenten ihre Ansprechpartner für Veranstaltungen im Bürgerhaus suchen und nicht im ausgelagerten Bürogebäude, liegt für jeden auf der Hand. Dass aber die Künstler, die immer wieder ausdrücklich die freundliche, intensive und persönliche Betreuung durch das Personal des Bürgerhauses hervorgehoben haben, dann niemanden vor Ort haben, der sich um ihre Wünsche kümmern kann, sollte bei der Entscheidung nicht außer Acht gelassen werden.

Wir sind ein kleines Veranstaltungshaus in abgelegener Lage und viele bekannte Künstler überlegen sich eine weite Anreise möglicherweise, wenn sie bei uns eine ähnlich unpersönliche Aufnahme erwartet wie in den meisten großen Häusern (...) Ich denke, man sollte nichts ändern, was sich so gut für Schortens bewährt hat. Die Auslagerung des Bürgerhausbüros würde die Organisation und den Ablauf von Veranstaltungen für die Kunden, die Mitarbeiter und auch für die Künstler ganz erheblich erschweren.

Elisabeth Haberditzl, Schortens

 Für einen April-Scherz noch zu früh, lesen wir kopfschüttelnd von der geplanten Zusammenlegung des Bürgerhaus-Büros mit der Tourist-Info in Schortens. Wir wohnen hier seit nun bald 20 Jahren. Und wenn man uns nach dem fragt, was in Schortens das Leben lebenswert macht, erzählen wir sehr bald auch vom Bürgerhaus mit seinen vielfältigen Veranstaltungen. Und wenn Leute von Außerhalb etwas von unserer Stadt kennen, dann ist es oft das Bürgerhaus.

Wenn solch ein Haus offensichtlich seit vielen Jahren so gut läuft, dann stecken da mit Sicherheit eine Unmenge an kaum sichtbarer Arbeit und ein großes Netz an Beziehungen dahinter. Dem Bürgerhaus geht es gut. Es ist zusammen mit seinem Büro vertraut. Man geht in einer Veranstaltungspause oder beim Besuch der Bücherei mal eben rein und bestellt Karten. Buchung per Internet? Entschuldigung, aber wir gehören zu den Leuten, die gerne auch ohne dauerndes Internet leben wollen. Das hat auch etwas mit Kultur zu tun. Wir könnten uns ja stattdessen auch vor den Fernseher setzen oder „Youtube“ besuchen. Das wollen wir eben nicht.

Gabriele und Michael Wechsler, Schortens

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.