• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Osterlämmer und Eiersuche

06.04.2010

JEVERLAND Als am Sonnabend um 14 Uhr Holger Hinrichs von der Volksbank Jever die Pforte zur großen Ostereiersuche im Schlosspark Jever öffnete, gab es für hunderte Kinder kein Halten mehr: Wie eine Flutwelle schwappten die Eiersucher in den Park, wo 15 Helfer von Volksbank und Johannitern sich bemühten, die Kinder aus den Blumenbeeten herauszuhalten. 1800 Eier galt es zu finden und innerhalb kürzester Zeit hatten die ersten Kinder ihre Körbchen gefüllt: Melina (8) und Nelly (5) konnten stolz 18 bunte Ostereier vorweisen – da hatten die Nachzügler aus dem Schlosshof noch gar nicht die Pforte zum Park durchschritten.

Auf Wangerooge verteilten wieder Damen der Volkstanzgruppe in bunter Tracht Eier in verschiedensten Variationen an die Gästekinder. Auch Osterhase „Stefan“ brachte Süßigkeiten unter die Kinder. Es ging über die Zedeliusstraße und die Strandpromenade, bis die Körbe geleert waren.

Hatten die Eiersucher in Jever am Nachmittag noch Glück mit dem Wetter – der Regen machte gerade Pause und die Sonne strahlte – ging es bei den traditionellen Osterfeuern am Abend deutlich nasser zu. Doch trotz Regens waren die Osterfeuer gut besucht. So freute sich die Dorfgemeinschaft Accum über eine große Beteiligung sowohl am Fackelzug als auch am Feuer.

Die Jugendfeuerwehr hatte zum Fackelzug eingeladen, der Kinder und Jugendliche von der Feuerwehr zum Osterfeuer an der Memmhauser Straße führte. Mit den brennenden Fackeln wurde dann der mächtige Holzstoß entzündet, der dank der Hilfe vieler trotz Regens bald brannte.

Die Osterfeuer im Jeverland verliefen nach Angaben der Polizei friedlich, es waren keine Einsätze wegen Streitereien nötig.

Rund 150 Osterlämmer tummeln sich auf dem Schafhof Herten in Sandel. Dort hatte Hans-Georg Herten am Montag zum „Osterfest im Schafstall“ eingeladen. Musik auf der Tenne und Leckereien aus Schafprodukten lockten viele Besucher an. Die Kinde konnten die Lämmer füttern und streicheln.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.