• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

KULTUR: „Othello“ eröffnet neue Theatersaison

26.08.2006

JEVER Mitte September öffnet sich der Vorhang für die neue Spielzeit am Theater Am Dannhalm. Stücke wie „Othello“ und die „Dreigroschenoper“ versprechen Spannung und Vergnügen.

Von Thomas Neunaber JEVER - „Und der Haifisch, der hat Zähne . . “ – ziemlich große sogar, wie das jeversche Theaterpublikum bei der Inszenierung der „Dreigroschenoper“ im Theater Am Dannhalm feststellen wird. Das weltberühmte Stück um Ganoven, Geld und Geschäfte von Bertolt Brecht gehört zum Repertoire der Landesbühne Nord in der neuen Spielzeit 2006/2007 in Jever.

Eröffnet wird die Theatersaison ebenfalls mit einem beliebten Klassiker: Shakespeares „Othello“. Am Freitag, 29. September, um 20 Uhr führt die Landesbühne Nord das Stück in Jever auf. Dann darf das Publikum mitleiden, wenn Othello in seiner Liebe zur schönen Desdemona Intrigen, Verhängnis und Verbrechen durchleben muss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass ein Bankrott eines Paares durchaus heitere Züge tragen kann, beweist das Stück „Pleite, Anfang und Ende“ des französischen Autors David Lescot. Die Landesbühne bringt das Bühnenwerk zum ersten Mal in Deutschland auf die Bühne. Im Theater Am Dannhalm ist es am Freitag, 13. Oktober, um 20 Uhr zu sehen.

Die Revolution frisst ihre Kinder. So jedenfalls im Stück „Dantons Tod“ von Georg Büchner, das am Freitag, 17. November, in Jever zu sehen ist. Der Klassiker von Georg Büchner entführt das Theaterpublikum in die Zeit der Französischen Revolution, in das Jahr 1789. Das Drama um den müden Revolutionshelden Danton, der des Mordens überdrüssig ist, berührt die Menschen noch heute.

Mit Schärfe und sehr viel Witz behandelt die Komödie „Der Gefangene der Second Avenue“ den alltäglichen Wahnsinn in der Großstadt New York am Beispiel des gut situierten Ehepaars Edison. In Jever wird das Werk am Freitag, 8. Dezember, von der Landesbühne aufgeführt.

Im neuen Jahr beginnt die jeversche Theaterspielzeit mit der Ganovenstory „Dreigroschenoper“ von Bertolt Brecht. Das Theaterensemble zeigt die Studie über Armut und Reichtum, Geschäfte und Moral sowie Liebe und Verrat am Freitag, 17. Januar.

Mit dem Werk „Steppenglut“ kommt eine Uraufführung am Freitag, 16. Februar, in die Marienstadt.

Zu den Meisterwerken der Komödie gehört Molières „Der Geizige“. Am Freitag, 9. März, kann sich das jeversche Publikum über den reichen Geizhals Harpagon amüsieren.

Einer Zeitmaschine gleich bringt Katharina Gerickes Werk „Buckeliges Mädchen“ die Theaterfreunde in Jever in die Zeit des deutschen Mauerfalls 1989. Beim Aufeinanderprallen von Mensch und Geschichte eröffnet sie am Freitag, 20. April, eine erfrischende Perspektive auf die Wendezeit.

Die „Maikäferkomödie“ von Josef Viktor Widmann am Freitag, 11. Mai, beendet die Spielzeit der Landesbühne Nord in Jever. In seiner Komödie nimmt Widmann die Illusionsfreudigkeit seiner Mitmenschen – satirisch dargestellt an einem Maikäfervolk – aufs Korn. Für Überraschungen ist also gesorgt.

Karten für die Aufführungen in Jever sowie Abonnements gibt es im jeverschen Rathaus bei Irmgard Wilms (Tel. 04461/939 107).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.