• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

THEATER: Pikantes Souvenir vom Nacktbadestrand

17.03.2006

SILLENSTEDE Was passiert, wenn Männer ihren Hochzeitstag am FKK-Strand verbringen und Ehefrau und Partygäste vergessen, erzählt das Sillensteder Dorftheater. Premiere ist am 31. März.

Von Oliver Braun SILLENSTEDE - Es will einfach nicht klappen mit dem Nachwuchs. Zweimal täglich hüpfen Sarah und Peter in die Betten, aber eine Schwangerschaft will sich bei dem Paar auch nach drei Jahren Ehe einfach nicht einstellen. Heulend treffen die Eltern eines abends ihre Tochter zu Hause an, die Heiratsurkunde hat sie wütend zerrissen und der Ehemann ist nirgendwo zu erreichen . . .

So beginnt die neue Komödie des Sillensteder Dorftheaters „Die Friesenspieler“. Mit „Sonnenbrand und Silberhochzeit“ aus der Feder des Theaterautors Walter G. Pfaus unternimmt die Truppe um Spielleiterin Martina Willms einen neuen Frontalangriff auf das Zwerchfell seines Publikums. Seit Wochen wird im Sillensteder Hof fleißig geprobt, heute in zwei Wochen, am 31. März, hebt sich dort um 20 Uhr der Vorhang zur Premiere.

Dass Peter solch ein potenter Schwiegersohn ist, imponiert Sarahs Vater Lukas außerordentlich. Er glaubt zu wissen, woran das liegt: Als Fotograf ist Peter häufig von jungen Damen umgeben, die nicht viel mehr anhaben als die Sonne auf ihrer Haut. Als Peter seinen Schwiegervater zu seinem nächsten Fototermin an einem FKK-Strand einlädt, muss der sich etwas einfallen lassen: Just an jenem Tag ist seine Silberhochzeit und Ehefrau Sabine darf von seinem Fototermin am Nacktbadestrand natürlich nichts erfahren. So verbringt heimlich ein paar Stunden bei glühender Hitze zwischen kurvenreichen Nacktmodels und kommt mit einem äußerst pikanten Sonnenbrand nach Hause . . .

Unter der Regie von Martina Willms entstand eine Eifersuchts-Komödie, die kurzweiliges Theatervergnügen verheißt. Auf der Bühne agieren Alfons Binder, Gaby Lonkwitz, Annika Theiß, Hilde und Ewald Obermark, Imke Dierken und Klaus Minkner. Hinter den Kulissen wirbeln Renate Drossel (Requisite), Christian Drossel (Licht und Technik), Bärbel Jakob (Bühne), Spielerassistenz Roswitha Theiß und Souffleuse Ingrid Diederichs.

Nach der Premiere sind vier weitere Aufführungen von „Sonnenbrand und Silberhochzeit“ geplant: Am Sonntag, 2. April, um 16 Uhr mit vorheriger Kaffee- und Kuchentafel, sowie am 5., 7. und 8. April jeweils um 20 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.