• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 17 Minuten.

Einigung zu Bundes-Notbremse
Ausgangsbeschränkungen ab 22.00 Uhr

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Jahreswechsel: Prächtiges Feuerwerk über dem Jeverland

02.01.2015

Jeverland „The same procedure as every year – genau wie jedes Jahr“, um einen Silvester-Klassiker zu zitieren – nach diesem Motto begrüßten Insulaner und Gäste auf Wangerooge auch 2015 auf der Strandpromenade. „Wir knallern selbst nicht, aber alles beobachten, das ist einfach sehr schön“, sagen Heidi und Klaus Kupperschmidt aus Mülheim. „Wir hoffen ja, dass die Schiffe auch Raketen abfeuern – so, wie früher“.

Das hofft auch Familie Tecklenburg: „Es ist einfach toll, wenn wir alle gemeinsam auf der Promenade stehen, vor uns die Schiffe und das Meer“, meint Bernd Tecklenburg. Nur die Söhne Lasse und Lennard dürfen mit Papas Hilfe ein bisschen knallern.

Marina und Hans-Jürgen Klein aus Bergkamen sind zwar schon häufiger mit Sohn Lukas auf die Insel gefahren. Silvester auf der Promenade feiern sie aber zum ersten Mal. „Ich finde es einfach toll, wenn alle Menschen gemeinsam gegen Mitternacht zum Strand laufen und an der Promenade stehen“, schwärmt Marina Klein. „Alle ziehen in die gleiche Richtung und sehen sich das Feuerwerk am Meer an.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie auf Wangerooge haben auch in Jever zahlreiche Menschen gemeinsam um Mitternacht auf dem Alten Markt das neue Jahr begrüßt – und das Feuerwerk war eindeutig prächtiger als in den Vorjahren. Überall in Gaststätten und Hotels wurde vergnügt gefeiert – die Polizei hatte nur wenig zu tun.

Wenig erfreut dürften dennoch die Jeveraner und Clevernser gewesen sein, denen in der Silvesternacht Unbekannte Kracher in die Briefkästen warfen: Die Briefkästen wurden bei der Explosion förmlich gesprengt.

Traditionell wird in Sandelermöns sowie in einigen Dörfern des Jeverlands am Neujahrstag mit dem Neeijahrslopen begonnen, um der Nachbarschaft gute Wünsche zu überbringen. Fünf Gruppen aus bis zu sechs Teilnehmern waren bis zum Abend up Pad, um „de Nabers oftolopen – die Nachbarschaft abzulaufen.“ In Grappermöns trafen sich die Nachbarn bei Gunda Burmann zum Neeijahr ohne den traditionellen Gang von Haus zu Haus, weil viele Ältere nicht mehr so weit laufen können.

Seit über drei Jahrzehnten tauschen die Mitglieder der Feuerwehr Cleverns am Neujahrstag Neujahrswünsche aus und hoffen vor allem auf wenig Einsätze, insbesondere das Ausbleiben der Fehlalarme.

Beim Neujahrsanblasen überbrachten in Jever und Schortens die stellvertretenden Bürgermeister Horst-Dieter Husemann den Bürgern die besten Wünsche fürs neue Jahr 2015.

Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.