• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kiewittmarkt: „Regen ist kein Oldtimerwetter“

30.03.2015

Jever Wenn selbst die Osterglocken die Köpfe hängen lassen, dann ist es auch ziemlich schwer, Oldtimerbesitzer davon zu überzeugen, ihr Schätzchen aus der warmen, trockenen Garage zu holen und Wind und Wetter und Flugrost auszusetzen. Deutlich weniger Oldtimerbesitzer als erwartet haben am Sonntag zum Kiewittmarkt ihre historischen Fahrzeuge nach Jever kutschiert und ausgestellt.

Der Spielverderber ist klar zu benennen: Es ist das Regentief, das angekündigt war und das mit Temperaturen von um die 10 Grad alles andere als Frühlingsgefühle bei Jevers Frühlingsfest aufkommen ließ.

Unter den gut 100 Fahrzeuge die sich recht großzügig rund um den Kirchplatz, vor dem Schloss und entlang der Schlossstraße vor reizvoller Häuserkulisse platzieren konnten, befand sich dann aber doch so manches Schätzchen. Hingucker vor dem Rathaus zum Beispiel war ein schneeweißer 1968er Cadillac Eldorado, ein Schlachtschiff von einem Auto und Inbegriff der US-amerikanischen Straßenkreuzer, für dessen Parkplatzverbrauch eigentlich immer zwei Tickets gezogen werden müssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weitere Hingucker waren unter anderem die alten Ford Mustangs. Leider saß nicht Steve McQueen hinter dem Steuer. Auch ein Renault Alpine, ein Merlin 2-2 und ein schöner alter VW Bulli zogen die Blicke auf sich. Der Bulli von 1967 gehört Ralf Bröneke – er hat das Schätzchen aus den USA importiert und war damit auch schon auf Reisen in den schottischen Highlands.

Zahlreich vertreten waren VW-Käfer, zu sehen gab es außerdem den Wankelmotor-Klassiker NSU Ro 80, britische Roadster der Marken Austin Healey und Morgan. Und auch einige alte Motorräder hatten sich unter die liebevoll restaurierten Autos gestellt.

Manfred Otto und Ursula Elzner-Otto aus Friedeburg schwärmen für eine alte Borgward Isabella TS, die vor dem Amtsgericht parkt. „So ein Auto hatten wir auch mal“, sagt die Friedeburgerin: „In Weiß und mit roten Ledersitzen. Damit sind mein Mann und ich 1968 auf Hochzeitsreise nach Italien gefahren.“

Viele Kiewittmarkt- und Oldtimertreffen-Bummler geraten mein Anblick der alten Autos schnell in Schwärmen, weil Jugenderinnerungen damit verbunden sind. Peter Hillrichs aus der Nähe von Wilhelmshaven, der selbst keinen Oldtimer besitzt, gerät ins Grübeln: „Fürs Geld auf der Bank gibt’s ja sowieso nichts. Da wäre ein Oldtimer eine schöne Geldanlage, die auch noch Spaß macht.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   ww.nwz.tv/friesland 
Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.