• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Regenradar mischt Kino auf

09.08.2011

DANGAST Lange hatten die Organisatoren auf Grund der Wetterlage überlegt, ob das Sommerkino im Saal oder am Strand stattfinden sollte. Das Vorprogramm mit der Bremer Musikgruppe „Soul Food“ wurde am frühen Abend nach drinnen verlegt. Dann versprach der Regenradar eine Wetterberuhigung. Also baute der Kölner Kinobetreiber Joachim Kühn den 35-mm-Projektor im Freien auf. Rund 400 Besucher machten es sich mittlerweile am Strand bequem. Teils auf mitgebrachten Decken, aber auch auf dem von der Kurhausterrasse herunter geschleppten Gestühl.

Plötzlich erhellte ein Blitz den Abendhimmel. In einiger Entfernung tauchte eine tiefschwarze Gewitterwolke auf, schien aber vorbei zu ziehen. Vorsorglich wiesen die Veranstalter darauf hin, dass die Vorführung bei Regen abgebrochen wird. Ein Umzug in den Saal sei technisch nicht kurzfristig möglich. Als die Dunkelheit dann ausreichend war, startete der erste Sommerkinofilm „Soul Kitchen“ am Dangaster Strand.

Jedoch schon wenige Minuten nach dem Filmanfang hatte eine dunkle Wolke den Ort des Geschehens erreicht und lies einen Platzregen auf die Besucher nieder. Jeder schnappte sein Zeug und alle verließen fluchtartig das Gelände.

Dabei blieben die Tische, Bänke und Stühle von der Kurhausterrasse leider am Strand. So hatte die Familie Tapken am nächsten Morgen jede Menge Aufräumarbeit zu leisten. Natürlich wird den Besuchern des Sommerkinos Ersatz angeboten. „Soul Kitchen“ wird am Dienstag, 16. August, ab 20 Uhr im Kurhaus wiederholt. Eintritt ist frei.

Weitere Aufführungstermine in Dangast sind: „Big Night“ am 14. August (Stanley Tucci, Tony Shalhoub, Minnie Driver, Marc Anthony; wegen der Wetterprognose im Kurhaus-Saal).

Der Klassiker „Casablanca“ aus dem Jahr 1942 wird am 21. August gezeigt – voraussichtlich unter freiem Himmel. In den Hauptrollen spielen Ingrid Bergman, Humphrey Bogart, Paul Henreid, Claude Rains, Peter Lorre. „Ein gutes Herz“ heißt es beim Strandkino schließlich am 28. August mit Brian Cox, Paul Dano, Isild Le Besco, Stephanie Szostak in den Hauptrollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.