• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Repräsentant der Marienstadt in blauer Uniform

05.03.2007

JEVER JEVER - Mit ihrem klingenden Spiel und den blauen Uniformen sind die Mitglieder des Spielmannszugs Jever nicht mehr aus der Marienstadt wegzudenken. Sie treten bei Volksfesten und Gedenkfeiern auf. Sie sind Botschafter Jevers in der Region und den Partnerstädten. Und sie sind gern gesehene Gäste bei ganz verschiedenen Veranstaltungen wie dem Neujahrsempfang oder jüngst dem Unternehmerforum „Position 2007“ im Dannhalm-Theater in Jever.

„Der Spielmannszug ist ein guter Repräsentant der Marienstadt“, betonte Bürgermeisterin Angela Dankwardt am Freitagabend auf der Jahreshauptversammlung der Kapelle im Anton-Günther-Saal.

Bereits seit 55 Jahren gibt es den Spielmannszug. Seit 20 Jahren leiten Dieter Cassens als Vorsitzender und seine Stellvertreterin Christa Schmoll die Geschicke des Spielmannszuges. Dankwardt attestierte ihnen einen „guten Job“.

Das meinten auch die anwesenden Mitglieder. Sie wählten die Vorstandsspitze ohne Gegenstimme wieder. Cassens wurde in seinem Amt als Geschäftsführer ebenso bestätigt wie Erich Reck als Schatzmeister. Christa Schmoll führt als Tambourmajorin weiter den Taktstock, ihr zur Seite steht Diana Cassens. Vergnügungsleiter des Vereins wurden Alfred Hohlen und Hanneliese Skibbe.

Neu in den erweiterten Vorstand wurde Sandra Lübben als Jugendvertreterin gewählt, sie tritt die Nachfolge von Kerstin Rosenau an. Sie stellte sich aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wahl.

Derzeit hat der jeversche Spielmannszug 39 aktive Musiker aller Altersklassen. Hinzu kommen 232 passive Mitglieder, so dass der Verein auf insgesamt 274 Mitglieder kommt.

29 Ausmärsche hatte der Verein im vorigen Jahr, darunter allein 16 in Jever. Weitere Auftritte gab es in den umliegenden Ortschaften, sowie in Bremen, Hannover und in Zerbst. Auch der Spielmannszug erfülle die Städtepartnerschaft mit Zerbst mit Leben, lobte die Bürgermeisterin.

Mehrere Mitglieder wurden geehrt (siehe Kasten). Eine besondere Auszeichnung gab es für Dieter Cassens: Er ist dem Verein bereits seit 35 Jahren treu. Christa Schmoll, die die Ehrung vornahm, betonte: „Aktiv zu sein bedeutet bei Dieter Cassens wirkliche Einsatzfreude und mehr als engagierte Vereinsarbeit." Es gebe kaum einen Ausmarsch, bei dem er fehle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.