• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Parteitag In Berlin
Esken und Walter-Borjans als SPD-Vorsitzende gewählt

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Auch mal ein Hauen und Stechen

21.06.2019

Sande Das Urpaar Adam und Eva, die Stammeltern des Volkes Israel Abraham und Sara oder Esau und Jakob: Die Bibel ist voll von Paaren, die für einen bedeutenden Moment oder in einer langen Beziehung miteinander verbunden sind – und das keineswegs immer in Harmonie. Sechs solcher Paare widmet sich die Sommerkirche der evangelischen Kirchengemeinde Sande.

Paare in der Sander Sommerkirche

Maria und Jesus: Sonntag, 7. Juli, 10 Uhr, Christuskirche Cäciliengroden, mit Pastorin Katja Nolting-Möhlenbrock

Maria und Marta: Sonntag, 14. Juli, 10 Uhr, St. Magnus-Kirche Sande, mit Prädikant Dietmar Jansen

Jesus und Johannes: Sonntag, 21. Juli, 10 Uhr, Mariensiel, mit Pastor Michael Hillmann

David und Jonathan: Sonntag, 28. Juli, 10 Uhr, St. Magnus-Kirche Sande, mit Kreispfarrer Christian Scheuer

Esau und Jacob: Sonntag, 4. August, 11 Uhr, Festzelt Cäciliengroden (Siedlerfest) Pastor Jörg Zimmermann

Adam und Eva: Sonntag, 11. August, 10 Uhr, St. Mag­nus-Kirche Sande, mit Predigtlektorin Silke Gräßner

Die sechsteilige Gottesdienstreihe „Paare in der Bibel – Zu zweit ist man weniger allein“ beginnt am 7. Juli mit einem Blick auf die nicht immer einfache Mutter-Sohn-Beziehung von Maria und Jesus und endet am 11. August mit Adam und Eva, den mythologischen Stammeltern der Menschheit. Das Programm haben am Donnerstag Kreispfarrer Christian Scheuer und Pfarrer Jörg Zimmermann vorgestellt.

Zum Beispiel Maria und Jesus. „Da hat fast jeder sofort ein Weihnachtsbild vor Augen – die Mutter und das Kind“, sagt Zimmermann. „Was aber viel weniger geläufig ist, sind die Geschichten im Neuen Testament, wo Maria und Jesus als Erwachsene geschildert werden, was überhaupt nicht konfliktfrei abgeht.“ Wichtig dabei die Schilderung im Johannes-Evangelium, wo Maria unter dem Kreuz ihres Sohnes steht.

Im weiteren Verlauf der Sommerkirche wird noch ein weiteres Paar Thema: Jesus und Johannes. Jesus’ Lieblingsjünger Johannes steht auch unter dem Kreuz und Jesus vertraut Johannes und Maria einander an, dass die beiden füreinander sorgen mögen.

Weitere „Paare“ sind Maria und Marta sowie Esau und Jakob: „Damit haben wir zweimal das Thema Geschwisterliebe“, sagt Scheuer. Und beide Beziehungen sind ganz unterschiedlich gelagert. Maria und Marta, die ihre Beziehung zu Jesus austarieren, der in ihrem Haus zu Gast ist. Handfester geht es bei Jakob und Esau zu; in der Bibelgeschichte geht es mitunter handgreiflich um Erbschaftsangelegenheiten und um die Frage, wem der beiden Zwillinge als Erstgeborener der größere Erbteil zusteht.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.