• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Angekommen in Beruf und Schule

10.12.2019

Sande Da staunte Edith Wahnbaeck, Vorsitzende der Integrationslotsen Sande nicht schlecht: Fast 100 Gäste waren zum „Angekommen-Fest“ von Lotsenverein und ev. Kirchengemeinde gekommen, im Gemeindehaus ging es lebhaft zu. Vor rund vier Jahren hat der vermehrte Zuzug von Flüchtlingen nach Sande begonnen, bei dem Fest ging es darum, zu erfahren, ob die neuen Mitbürger schon eine Heimat in der Gemeinde gefunden haben und welche Perspektiven sie sehen.

Wahnbaeck skizzierte kurz, wie beschwerlich der Weg aus verschiedenen Krisengebieten nach Sande gewesen sei. „In den vergangenen Jahren habt Ihr euch verändert – aber auch Sande hat sich durch euch verändert“, sagte sie. Die neuen Mitbürger seien eine Bereicherung, so dass es letztlich gar keinen Unterschied mehr mache, woher jemand stammt.

Pastor Jörg Zimmermann und drei Gast-Pastoren aus Togo, darunter Bertille Maditoma, lobte die Arbeit der Integrationslotsen. Für die Kirchengemeinde sei es entscheidend, dass man in Sande einen Geist der Verbundenheit ausstrahle. Bürgermeister Stephan Eiklenborg berichtete ganz pragmatisch: Die Migranten, von denen es noch rund 160 in Sande gibt, sorgen für stabile Einwohnerzahlen.

Der Nachmittag stand im Zeichen gegenseitiger Kontakte, jeder hatte etwas fürs Büfett mitgebracht, so dass jeder etwas aus der jeweils anderen Kultur direkt probieren konnte. Daneben bot der Gospelchor der Kirchengemeinde bot ein musikalisches Programm. Und einige Migranten berichteten von ihrem Leben. So hat ein junger Mann eine Ausbildungsstelle in einer professionellen Fahrradwerkstatt gefunden. „Er ist uns eine große Hilfe in der Werkstatt der Integrationslotsen“, sagte Thomas Mohring. In der Werkstatt im Keller der Klaus-Bünting-Halle wird regelmäßig an Fahrrädern geschraubt – alles mit gegenseitiger Hilfe. „Wenn wir aber komplizierte Fälle haben, haben wir jetzt einen Fachmann, der sogar oft am Wochenende kommt“, lobte er den Einsatz.

In einer weiteren Familie hat der Vater schon länger Arbeit gefunden, die Kinder legen gute Grundlagen durch ihre Schulbildung. Sie haben auch in der Nachbarschaft Anschluss gefunden – ihre Nachbarn brachten sie gleich zum Fest mit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.