• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Theater ist reif für Hollywood

27.02.2018

Schoost Insulaner unner sück – das war einmal. Die drei Sesselfurzer Evi, Thies und Gisbert haben es sich in ihrem Amtsstübchen auf ihrer ruhigen Insel Hallingström schön gemütlich eingerichtet. Mit dem beschaulichen Beamtenleben ist es allerdings vorbei, als der Damm zum Festland fertig ist. Plötzlich setzt der Inseltourismus ein und allerhand Künstler, Existenzgründer, eine Hollywood-Diva und ein Fernsehteam strömen auf die Insel. Mit der Modernisierung ihrer Behörde und von den Ideen einer Tourismusmanagerin sind die drei völlig überfordert und lösen die Probleme auf ihre Weise. . .

Karten und Termine

Gezeigt wird „Camping, Koks und Hollywood“ im Schooster Café. Der Kartenvorverkauf läuft wieder über Alma Wilken, Tel. 04461/84 560. Karten kosten sieben Euro.

Premiere ist am Samstag, 10. März, um 20 Uhr. Weitere Aufführungen um jeweils 20 Uhr folgen am 14., 16. und 17. März, außerdem am 21., 23. (ausverkauft) und 24. März.

Nachmittags um 16 Uhr gibt es die Komödie außerdem zu sehen: Und zwar sonntags am 18. und 24. März.

Mit „Camping, Koks und Hollywood“ von Bernd Spehling ist die Theatergruppe Schoost diesmal nicht nur reif für die Insel, sondern auch fürs große Filmgeschäft. Mit 14 Akteuren in Haupt- und Nebenrollen gibt es ein Gedränge auf der Bühne wie schon lange nicht mehr.

Unter Regie von Cordula Staack, die die Kurdirektorin verkörpert, laufen die Proben auf Hochtouren. Premiere ist am Samstag, 10. März, im Schooster Café (ehemals „Waldschänke“) um 20 Uhr. Neun Aufführungen sind in der urigen Gaststätte mit dem gemütlich beengten Spielraum vorgesehen.

Bereits ausverkauft ist die Aufführung am 23. März – und zwar an eine Reisegruppe aus Karlsruhe. Der Schooster Laiendarsteller und Marinesoldat Thomas Staack war lange mit der Fregatte „Karlsruhe“ unterwegs und hat nicht nur fünf ehemalige „Karlsruher“ in die Theatergruppe geholt, sondern auch gleich den Freundeskreis der Fregatte „Karlsruhe“ eingeladen.

14 Akteure auf der Bühne, einige sogar in Doppelrollen – und auch diesmal wird Bürgermeister Gerhard Böhling bei der Premiere sicherlich wieder für einen Kurzauftritt eingespannt. Neben Cordula Staak sind diesmal wieder Karla Kleihauer und Sima Tafoski, Thomas Staack und Rolf Hesselbarth sowie Hannelore und Holger Schmollmann mit dabei. Premiere haben unter anderem Steffen Neumann und Matthias Breitkopf, Kirsten Caßens, Björn Bollenhagen und Gerald Besuden.


  www.youtube.com/nwzplay 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.