• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Lesung: Literatur zwischen Landmaschinen und Kühen

27.09.2019

Schortens In Schortens scheint sich der Trend zu Literatur an ungewöhnlichen Orten rasant auszubreiten. Das hat viel mit dem Schauspieler Rainer Rudloff zu tun. Schon mehrfach war er mit seinen literarischen Rundgängen in Schortens zu Gast und hat mit seinen Lesungen, die eher schauspielerische Darstellungen sind, die Besucher begeistert.

Dieses Mal ging es auf den Bauernhof von Jennifer und Ingo Oltmanns mitten in die Maschinenhalle. Und im Hintergrund bereiteten sich die Kühe nach der Abendmahlzeit auf die Nacht vor. Genau der richtige Ort, um mysteriöse Stimmung zu erzeugen.

Denn, was Rudloff aus Ursula Poznanskis Roman „Erebos“ vortrug, ließ schon leichtes Schaudern aufkommen. Es geht um ein Computerspiel, das die Grenzen von Spiel und Wirklichkeit verschwimmen lässt und in das Leben der Spieler eingreifen kann. Mit dem Protagonisten Nick erlebten die Zuhörer, wie dieses Spiel, das mit einer sehr weit entwickelten Form von künstlicher Intelligenz arbeitet, das Leben einer ganzen Schulklasse beeinflusst. Und da es jedem Spieler verboten ist, über das Spiel zu sprechen, ist das gesamte Umfeld völlig ratlos darüber, was mit den Schülern passiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch das zweite Buch, das er vorstellte, entführte in die schöne neue Welt nach „Qualityland“ (Marc-Uwe Kling). Hier hat eine Unternehmensberatung ein Land völlig umgekrempelt. Alle haben neue Namen, Waren werden einem schon zugesandt, bevor man sie überhaupt bestellt hat und jeder Bürger hat einen bestimmten Rang. Die mit den oberen Rängen kommen beim Arzt sofort dran und können sogar die Verkehrsampeln eigenständig schalten. Die unteren Ränge können das natürlich nicht.

Organisiert haben die Lesung die Jugendlichen der katholischen Kirchengemeinde Schortens mit ihrem Betreuer Dr. Markus Ennen. Ihm war aufgefallen, dass bei den bisherigen Lesungen Rudloffs nur wenige Jugendliche dabei waren. Mit diesen beiden Büchern haben gerade junge Menschen einiges zum Lesen und Nachdenken mit auf den Weg bekommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.