• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 22 Minuten.

Unfall Beim Ahlhorner Dreieck
Laster kippt auf die Seite – A29 voll gesperrt

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Musiker machen die Straße zur Bühne

23.10.2019

Schortens Im Schortenser Ortszentrum entlang der Oldenburger Straße und der Menkestraße gibt es am Sonntag, 3. November, wieder einiges zu hören. Die Stadt Schortens veranstaltet die inzwischen achte Auflage ihres Straßenmusiker-Wettbewerbs und hat erneut fünf Künstler eingeladen. Wie schon im vergangenen Jahr sind die Bürger aufgerufen, zuzuhören und aus den Musikern ihren Favoriten zu wählen. An jedem der fünf Auftrittsorte liegen Stimmzettel parat.

Die Teilnehmenden Musiker

Holger Aden: Er interpretiert mit der Gitarre ein breitgefächertes Programm aus Hits der letzten 50 Jahre. So werden neben Pop und Rock auch mal ein Schlager oder ein plattdeutsches Lied gespielt.

Marcel Dunker: Der Wilhelmshavener war schon einige Male dabei und hat den Wettbewerb auch schon mal gewonnen. Altbekannte Gassenhauer sind sein Metier. Es gibt Musik zum Mitsingen und Mittanzen.

Uwe Mannsbarth: Der Oldenburger Gitarrist und Sänger präsentiert mit Westerngitarre und Mundharmonika sein deutschsprachiges Programm mit eigenen Songs. Dazu gibt es bekannte Klassiker.

A.I.T: Die Abkürzung steht für Almost in tune. Die beiden Musiker spielen Musik zum Zuhören und Mitmachen. Sie bringen Altbekanntes und Modernes aus der Rock- und Popwelt auf die Straße. Oliver Jüchems: Dem Sieger von 2015 hat es besonders der Blues angetan, der durch seine markante, leicht heisere Stimme extrem gut rüberkommt. Außerdem gibt er Funk, Rock, Soul und Reggae zum Besten.

Nicht nur der Musiker oder die Band mit den meisten Stimmen der Publikumsjury gewinnt – die Bürger selbst können auch gewinnen. Die Einzelhändler, die den Sanges-Wettstreit mit dem Stadtmarketing organisiert haben, verlosen Einkaufsgutscheine von zweimal 50 und einmal 100 Euro. Die Auslosung erfolgt schon am Montag.

Bei der Auswahl der Musiker haben die Organisatoren großen Wert auf Qualität gelegt. Musikalisch hat Alex Chilla erneut die Organisation übernommen. Er war vor einigen Jahren noch als Teilnehmer dabei, inzwischen berät er das Stadtmarketing in allen musikalischen Aspekten rund um den Straßenmusik-Contest.

Auch in diesem Jahr treten wieder Musiker auf, die in dieser Konstellation noch nicht in Schortens zu hören waren. In Oliver Jüchems (2015) und Marcel Dunker (2017) sind allerdings zwei dabei, die den Wettbewerb schon einmal gewonnen haben.

Das Publikum bekommt auch diesmal wieder viele neue und andere Musik zu hören. Es gibt Rock und Pop, Funk und Soul, Blues, Gute-Laune-Grooves, Oldies und Neueres, Akustisches und Verstärktes, Lustiges und Mitreißendes. Und natürlich allerhand Mitsingbares. Tanzen auf der Straße ist übrigens ausdrücklich erwünscht.

Wie beim Schortenser Klinkerzauber – dem Internationalen Straßenkunst- und Musikfestival Ende Juni – gilt auch beim Straßenmusiker-Wettbewerb die Devise Barzahlung: „Wem es gut gefällt, wirft in den Hut sein Geld.“

Zu hören sind die Musiker ab etwa 14 Uhr vor dem Seibel-Schuhshop an der Oldenburger Straße, außerdem entlang der Menkestraße vor Café Henry, Betten Carls, Zoo & Co sowie in Höhe der OLB.

Der Einzelhandel nutzt die Veranstaltung für einen verkaufsoffenen Sonntag: Von 12 bis 17 Uhr sind die Geschäfte geöffnet.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.