• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Seit 60 Jahren für Spaß zuständig

19.04.2014

Zetel „Man muss auch mal falsch singen, damit die Leute was zum Lachen haben“, sagt Georg Gödjen. Das ist ihm immer das Wichtigste: dass die Leute was zum Lachen haben. Der 78-Jährige macht seit mehr als 60 Jahren Musik mit der Harmonika, ist damit durch Deutschland, Österreich und Italien gereist, und hatte immer nur ein Ziel: Freude an der Musik haben und die Menschen mitreißen. Das macht er nicht nur mit seiner handgemachten Musik, sondern vor allem mit seiner Persönlichkeit. Georg Gödjen bringt es auf den Punkt: „Ich kann den Blödsinn einfach nicht lassen.“

Er ist nicht nur bei großen und kleinen Festen und Hochzeiten aufgetreten, sondern hat auch von 1999 bis 2001 Musiksendungen im offenen Fernsehkanal moderiert. Bei einem Ehepaar hat Georg Gödjen auf der Hochzeit gespielt und dann auf jeder Jubiläums-Hochzeit bis zur Goldenen. Er war viel mit eigenen Gruppen und auch allein unterwegs, rund 50 Auftritte hatte er im Schnitt im Jahr, schätzt er. Heute spielt er vor allem bei den „Döschdeelmusikanten“ aus Wiesede. Und auch da ist ihm gute Stimmung besonders wichtig.

Musik ist für ihn keine Wissenschaft, nach Noten spielt Georg Gödjen nicht. Auch an die Originaltexte der Lieder hält er sich nicht immer. „Da dichte ich schon mal die Texte um oder verwandle Witze in Lieder“, erzählt er. Er lacht dabei, seine Augen funkeln, man kann sich gut vorstellen, wie er seine Hochzeitsgesellschaften voll im Griff hat. Und dass er es auch gern mal übertreibt. „Einmal ist mir bei einem Auftritt die Harmonika kaputtgegangen – da hatte ich zwei Teile in der Hand. Die wurden dann wieder zusammengenagelt und weiter ging’s“, sagt Gödjen und lacht wieder herzlich. „Musik hält jung“, findet er, und, dass Musik verbindet. Die vielen Menschen, die ihn kennen, kennen Georg Gödjen aber nicht alle mit Namen. „Aber wenn sie hören ,Auf die Bäume ihr Affen’ wissen sie sofort, wer ich bin. Das Lied ist seit 1960 mrin Lieblingslied und fest in meinem Repertoire“, sagt der Hobby-Musiker.

Mit seiner Frau Eka lebt Georg Gödjen, der Mann mit den acht Urenkeln, in einem Haus mit schönem Garten am Rande von Zetel. In der Nähe seines Hauses ist er auch geboren worden. Gelernt hat er Maurer, gearbeitet hat er größtenteils als Kraftfahrer. Er ist trotz seiner vielen Reisen natürlich auch in der Friesischen Wehde alles andere als ein Unbekannter – auf dem Bockhorner Markt hat er zum Beispiel sieben Jahre in Folge gespielt. „Da sprechen die Leute heute noch von“, sagt Gödjen und lacht.

Sandra Binkenstein
Varel
Redaktion Friesland
Tel:
04451 9988 2506

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.