• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Selbsthilfegruppen stellen sich bei Kontaktbörse vor

09.04.2016

Wittmund /Friesische Wehde Wer körperlich oder psychisch krank oder beeinträchtigt ist oder Angehöriger eines kranken Menschen ist, kann sich mit Gleichgesinnten treffen, aussprechen und sich Hilfe holen: Dafür gibt es Selbsthilfegruppen, in denen die Mitglieder einander zuhören und sich mitteilen. 26 dieser Gruppen gibt es im Landkreis Wittmund. Sie sind auch für Mitglieder aus dem Landkreis Friesland offen und stellen sich bei einer öffentlichen Kontaktbörse an Montag, 11. April, vor. In der Zeit von 15 bis 18 Uhr präsentieren sich die Gruppen in der Residenz, Marktplatz 13. Zur Eröffnung werden der Landrat Matthias Köring als politischer Vertreter des Landkreises Wittmund und Detlef Kasig von der Krankenkasse Barmer GEK dabei sein. Danach wird es gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Vereines „Gesundheit & Selbsthilfe“, Heinz Buss, und der Leiterin der Selbsthilfekontaktstelle Wittmund-Wilhelmshaven, Anke Wellnitz, einen Rundgang durch die Präsentation der 26 örtlichen Selbsthilfegruppen geben. Die Gäste bekommen Informationen zur Arbeitsweise von Selbsthilfegruppen und können Fragen zu den Krankheitsbildern beziehungsweise psychosozialen Themen im direkten und persönlichen Gespräch stellen.

Die Reepsholter Referentin Maike Carls hält anschließend den Vortrag zum Thema „Gesund zu sein, wäre die schönste Alternative“ – und wer sie kennt, weiß, dass ihre Vorträge humorvoll sind. Es geht darum, wie man mit chronischen Krankheiten umgehen kann.

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig. Zu den Gruppen gehört der Freundeskreis Sucht, Schwerpunkt Alkohol, die Gruppe „Lichtblicke Wittmund“ (Depressionen), die Gruppe Adipositas Esens, der Verein Krebsbetroffene Wittmund, der Elternverein krebskranker Kinder, die Gruppe „Lungenfunktionsstörungen“, die Gruppe „Frauen nach Krebsoperation“, die Gruppe „Fibromyalgie Schlicktown“, die Gruppe „Angehörige von Suchtabhängigen“, „Epilepsie Wittmund“, der Verein „Queerströmung“, die Wilhelmshavener Aidshilfe, der Ambulante Hospizdienst Wittmund, die Gruppe „Restless Legs Syndrom Wittmund“, die Gruppe „Depressionen-Angst-Zwang (DAZ), die Gruppe „Prostatakrebs Wittmund“, die Gruppe „Tinnitus und Hörbehinderte“, die Gruppe „Parkinson“ Wittmund, die Gruppe „Multiple Sklerose Wittmund“, die Gruppe „Schlafapnoe Wittmund-Aurich“, der Verein Guttempler, die Gruppe zu Herz-/Kreislauf-Problemen, die Rheumaliga, der Verein „Der Lebenszweig“ (Hirnaneurysma), die Gruppe „Hodenkrebs“ und der Blindenverein Wittmund und Sehbehinderte Wilhelmshaven.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.