• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Benefiz-Turnier: Sie sind für Flüchtlinge am Ball

13.11.2015

Varel Wenn Karam Alyas über seine Erlebnisse im Flüchtlingscamp im Nordirak spricht, wird er ganz nachdenklich. „Die Lage vor Ort wird immer schlimmer. Und nun beginnt auch noch die Winterzeit“, berichtet er von seinem dreimonatigem Aufenthalt in dem Lager an der syrischen Grenze, von dem er Anfang November zurückgekehrt war. „Es fehlt vor allem an Heizgeräten, Decken und Matratzen.“ Die Menschen, die vor der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) geflohen sind, hausen dort ohne Wasserversorgung in Sommerzelten, berichtet er.

Karam Alyas ist jesidischer Kurde, der 2009 aus dem Irak geflohen war und sich in Deutschland eine neue Existenz aufgebaut hat. „Die Leute benötigen Hilfe und ich fühle mich verpflichtet, ihnen zu helfen“, sagt er. Deshalb veranstaltet er gemeinsam mit sechs Mitstreitern am Sonnabend, 12. Dezember, in Varel ein Fußball-Benefizturnier.

Beginn ist um 13 Uhr in der Turnhalle der BBS an der Stettiner Straße. Unter dem Motto „Kick for Freedom“ (Fußball spielen für die Freiheit) treten 16 Freizeit- und Vereinsmannschaften an. Die Teilnahmegebühr beträgt 60 Euro. „Der komplette Erlös wird gespendet“, kündigt Karam Alyas an. Hinzu kommen die Einnahmen aus dem Einritt (fünf Euro inklusive eines Freigetränks) sowie der Cafeteria. In den Pausen sorgen zwei kurdische Sänger für Live-Musik mit Liedern in drei Sprachen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Idee, ein Fußball-Turnier auszurichten, kam Karam Alyas vor Ort im Flüchtlingslager: „Ich habe dort Bälle verteilt, und kurzfristig kehrte in die Gesichter der Spieler ein Lächeln zurück – vor allem bei den Kindern.“ So machte er sich auf die Suche nach einer Halle. Dabei half ihm der Vareler Fußballer Divan Erkek. Er hatte im vergangenen Jahr in Varel ein Benefizturnier ausgerichtet (die NWZ  berichtete) und eine vierstellige Spendensumme erlöst.

Von dem Geld sollen in einem Flüchtlingscamp Spielplätze und Brunnen gebaut werden. „Es wird alles von einem Kamerateam dokumentiert und im Internet veröffentlicht“, legt Karam Alyas großen Wert auf Transparenz.

Fußballer, die Lust haben, an dem Turnier teilzunehmen oder bei der Hilfsorganisation von Karam Alyas mitzuarbeiten, können sich unter Tel. 0172/7267010 melden.


Mehr Informationen unter   www.facebook.com/events/ 508215972670504 
Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.