• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

FESTRUMMEL: „Sielortfete ist für viele Kult“

18.06.2007

HORUMERSIEL Horumersiel stand am Wochenende wieder Kopf: „Wir können definitiv sagen, dass die Sielortfete Kult für viele aus der gesamten Region ist“, sagte am Sonntag der hoch zufriedene Chef-Organisator Roman Thieme über die „Fünfte Jahreszeit“ im Sielort. Das Organisatorenteam mit Thieme, Nils Hicken, Stefan Siebels, Ewald Saathoff, Petra Euken, Sven-Oliver Laaser und Norbert Hutzfeldt vom Gewerbeverein hatte wieder alle Register gezogen, um den Gästen ein attraktives Programm zu bieten.

„Trotz Schauern und Gewitter war der Festplatz immer voll – die Bimmelbahn kam gar nicht mehr mit dem Ansturm nach“, berichtete Thieme. Parkplätze erwiesen sich an dem tollen Wochenende als Mangelware.

Thieme sprach insbesondere den Bands ein großes Lob aus: „Sie haben auch bei Schauern tapfer ihr Programm durchgezogen und dadurch die Besucher gehalten“, sagte er.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf drei Showbühnen, neben der Hauptbühne auf dem Dorfplatz stand eine weitere auf dem Großparkplatz und die dritte direkt an der Goldstraße, gab es rund um die Uhr Programm. Angedacht ist nach den diesjährigen Wetterkapriolen, alle drei Bühnen zu überdachen.

Als Höhepunkt erwies sich auch das 40 Meter hohe Riesenrad, das den Besuchern einen schönen Blick über den Ort ermöglichte. Der traditionelle Handwerkermarkt auf der Flaniermeile bot den Besuchern vielfältige alte Handwerkskunst, beispielsweise einen Korbflechter. Dort zeigten auch die Vereine Flagge. Auf dem großen Parkplatz in der Nähe des Küstenwachboots 19 machten die Flughafenfeuerwehr aus Upjever und die Bundeswehr Vorführungen.

So war für jeden Geschmack etwas dabei: Neben der Academy of Dance und den ETW Tanzkids sorgte die Groupo Espanol aus Wilhelmshaven für spanisches Flair. Am Sonnabend wurde für die kleinen Gäste eine Mini-Playback-Show veranstaltet. Das Duo Zauberballon mit Lupinia und dem Stand-up-Comedian und Zauberer El Lobo begeisterte das Publikum. Mitglieder des Jiu-Jitsu Centrum Samurai zeigten ihr Können im Thai Bo.

Für musikalische Kurzweil sorgten „Slight Shoot“, „Top Flight“, die Musikgemeinschaft „Alte Garde“, der Shantychor Horumersiel, Uwe der Dünenjodler sowie die Original Friesländer und Hungarian Brass & Rhythm. Am Abend sorgten die „Tip Tops“ für Stimmung. Sie sind mittlerweile seit zehn Jahren ein fester Bestandteil der norddeutschen Partyszene. Die sechsköpfige Band bot einen Mix aus den Hits der 70er, 80er und 90er Jahre bis zu den Hits von heute.

Die Sielortfete endete am Sonntagabend mit einem Höhenfeuerwerk.

Mehr Bilder unter www.NWZonline/fotogalerie-friesland

{ID}

1971479

{NAME}

B-A

{LEVEL NAME}

NWZ/JEVER/.5

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.