• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Bühne: Ein Butler und gleich drei Miss’

26.03.2018

Sillenstede Er ist die eigentlich tragische Figur im neuen Stück der Sillensteder Friesenspieler und natürlich der Star der Aufführung von „Drei Damen und ein toter Kater“: Butler Herbertus (Alfons Birner). Von den Eltern an die drei ledigen Schwestern Schnabel (Gaby Lonkwitz, Annelie Büter und Renate Drossel) weitervererbt, muss er all ihre Spleens und Schrullen ertragen – und möglichst auch ausgleichen.

Weitere Termine

Karten für die Komödie gibt es für die Termine im Sillensteder Hof ausschließlich im Laden von Manfred Ohmstede in Sillenstede und bei Alfons Birner, Tel. 04423/7707, sowie an der Abendkasse. Weitere Vorstellungen in Sillenstede gibt es am 28. März sowie am 6. und 7. April jeweils ab 20 Uhr.

Im Bürgerhaus Schortens treten die Friesenspieler am 13. und 14. April auf. Karten für diese Vorstellungen sind im Bürgerhaus, Tel. 04461/ 80 198, erhältlich.

Und das tut er mit der gleichen Eleganz wie Butler James in „Dinner for One“. Allerdings muss er auch von Zeit zu Zeit einen kräftigen Schluck aus der hauseigenen Whiskypulle nehmen, um den ganzen Wahnsinn überhaupt ertragen zu können.

Doch als dann nicht nur der Kater Mikesch, sondern auch noch der Untermieter plötzlich verstirbt, nimmt das beschauliche Leben der Damen eine neue Wendung. Sind hier „Arsen und Spitzenhäubchen“ im Spiel oder ist es gar ein Fall für Agatha Christie? Man weiß es lange Zeit nicht so genau.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jedenfalls spült den drei Schwestern samt Butler der Todesfall merkwürdige Besucher ins Haus. Da ist der Nachmieter Albert (Florian Ulrich). Er stellt merkwürdige Fragen und zweifelt den Totenschein an. „In Sillenstede schreiben sie dir für nen Kasten Bier alles in den Totenschein, was du willst.“

Auch die Altenpflegerin Ludmilla (Hanna Schuster), die sich einschleicht und alles durchsucht, ist offensichtlich hinter dem Nachlass des Verstorbenen her.

Völlig unberührt davon bleiben die drei Damen Schnabel. Sie pflegen mit viel Wortwitz ihre Schwerhörigkeit, Naivität, den imaginären Kater und andere Schrullen und sind hauptsächlich auf der Suche nach einem heiratsfähigen Mann.

Und wer herausfinden will, ob es ein Kriminalfall ist oder eine turbulente Komödie, kann das bei den weiteren Vorstellungen im Sillensteder Hof und im Bürgerhaus Schortens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.