• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Sillenstede feiert im Sonnenschein

26.08.2019

Sillenstede „Die Erbsensuppe ist fertig!!!“ tönt es gegen 11 Uhr am Samstagvormittag bei gefühlten 30 Grad im Schatten über den Artur-Eden-Platz in Sillenstede. Der Bürgerverein hat gerufen. Auf der anderen Seite grillt die Freiwillige Feuerwehr ihre St.-Florians-Burger, weiter vorne gibt es süße Crêpes vom Schulverein, die Frauen des TuS Sillenstede und die Sängerinnen der Chory­feen haben ein großes Torten- und Kuchenbüffet aufgefahren, ein weiterer Verein grillt Würste und irgendwo hatte auch noch jemand Geschnetzeltes in einer herzhaften Soße im Programm.

In Sillenstede muss keiner verhungern. Wenn Dörpfest ist, dann bleibt zu Hause die Küche kalt. Sport- und Bürgervereine, Chöre, Feuerwehr plus Fördervereine und noch einige mehr haben wieder allerhand aufgefahren an Speis und Trank und Programm für Groß und Klein.

Bürgermeister Gerhard Böhling und Dorfgemeinschaftsvorsitzender Matthias Busch begrüßten zur Musik des Trommler- und Pfeifferkorps bei schönstem Sommerwetter viele Sillensteder und Besucher. Und Sillenstede wurde seinem Namen „Das Dorf im Sonnenschein“ wieder voll gerecht. Wobei natürlich auch alle übrigen Dörfer und Städte rund um Sillenstede noch mal eine volle Ladung Sommer abbekommen haben.

Das Dörpfest ist ein Fest vom Dorf für das Dorf. Jeder macht mit. Zum Beispiel die „Tannenbaumrunde der Dorfgemeinschaft“, die – wie der Name vermuten lässt – nur zur Weihnachtszeit richtig aktiv ist. Und natürlich auf dem Dörpfest. Bei „Hau den Lukas“ und dem Nagelbalken konnten Groß und Klein den Hammer schwingen oder zeigen, ob sie als Handwerker zu gebrauchen sind.

Gemütlicher Klönschnack gab’s in etlichen Kaffee- und Kuchenzelten, an der Wurst- und Burgerbräterei oder entlang der Verkaufstische auf dem Flohmarkt. Hinrich Neumann war wieder mit Martin und Ronja, einem Schwarzwälder Kaltblut, am Platz und lud zum kleinen Ritt über den Platz ein. Erstmals gab es eine kleine Schmiedewerkstatt auf dem Festplatz: Neu-Sillensteder Christian Schmidt zeigte Jung und Alt den Umgang mit den Schmiedeeisen. Nicht zu vergessen die Kinder-Olympiade, bei der es auf einem kleinen Parcours schöne Preise zu gewinnen gab. Ein tolles Fest. Und sogar mit Nachschlag: Am Sonntagvormittag trafen sich viele auf dem Festplatz noch einmal zum Bürgerbrunch.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.