• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Corona-Fall beim Bremer SV
Wackelt Pokal-Knaller gegen FC Bayern?

NWZonline.de Region Friesland Kultur

Dorftheater: Hauptrolle für den „flotten Otto“

12.12.2018

Sillenstede Personell verändert, aber mit viel Spaß bei den Proben und einer großen Portion Vorfreude auf die Premiere am 8. März: Das Sillensteder Dorftheater „Die Friesenspieler“ arbeitet an seiner neuen Komödie. „Glaubersalz zum Nachtisch“ heißt der Schwank aus der Feder von Heide Mager, den sich die Friesenspieler ausgesucht haben und den es im März im Sillensteder Hof zu sehen gibt.

Termine und Kartenvorverkauf

Premiere von „Glaubersalz zum Nachtisch“ ist am Freitag, 8. März 2019, um 20 Uhr.

Weitere Aufführungen gibt es am Donnerstag, 9. März, und am Mittwoch, 13. März, außerdem von Freitag bis Sonntag, 15., 16. und 17. März, und am Freitag und Samstag, 22. und 23. März.

Spielort ist der Sillensteder Hof, Spielbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Ausnahme: Die Aufführung am Sonntag, 17. März, beginnt bereits um 16 Uhr. Vorab ab 15 Uhr gibt’s Kaffee und Kuchen.

Karten kosten neun Euro (für die Kaffeetafel-Vorstellung zusätzlich sechs Euro). Karten sind ab sofort im Sillensteder Kiosk Dörpshop oder bei Alfons Birner von den Friesenspielern erhältlich unter Tel. 04423/7707 oder E-Mail an alfonsbirner @t-online.de.

Glaubersalz? Moment. . . das macht doch einen „flotten Otto“. Wer schon mal geheilfastet hat, der weiß um die Wirkung dieses abführenden Salzes, das medizinisch zur Behandlung von Verstopfungen angewendet wird. Oder aus Heimtücke.

In der Komödie geht es um das Rentnerpaar Amadeus und Elli, das gemeinsam mit Schwägerin Marie in einem Sanatorium eine Fastenkur macht. Amade­us ist nicht ganz freiwillig dabei und denkt nicht daran, sich den Vorgaben des Heilfastens zu unterwerfen. Er hat in seinem Zimmer Proviant gebunkert, drückt sich vor der Gymnastik und hat ständig Streit mit seiner Schwängerein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dann checkt Markus ein, der typische Kurschatten- Typ und Weiberheld. Er soll mit Amadeus Zimmer und Bett teilen, wovon Amadeus überhaupt nichts hält. Schnell keimt in ihm der Verdacht, dass mit seinem Zimmergenossen etwas nicht stimmt. Er macht sich auf die Fährte. Die emotionalen Verstopfungen der Kurgäste wollen zudem der Sanatoriumsleiter (Alfons Birner) und die Krankenschwestern (Lena Büter und Lisa Maria Voigt) lösen.

Unter Regie von Annelie Büter, zugleich 1. Vorsitzende der Friesenspieler, gibt’s also viel zu lachen. Drei neue Darsteller sind dabei, in den Hauptrollen spielen Jürgen Paul (Amadeus), Gaby Lonkwitz (Elli), Florian Ullrich (Markus) und Alfons Birner. Unter anderem bei ihm gibt’s ab sofort Eintrittskarten im Vorverkauf. „Für alle, die noch ein Weihnachtsgeschenk benötigen“, zwinkert Birner.

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.