• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Theater: Dorftheater zieht’s wieder auf die Bühne

13.01.2018

Sillenstede Sie sind wieder zurück: Nach einem Jahr ohne Theater zieht es die Sillensteder „Friesenspieler“ wieder auf die Bühne. Zurzeit laufen die Proben für ihr neues Lustspiel „Drei Damen und ein toter Kater“. Premiere ist zwar erst Ende März, aber der Kartenvorverkauf hat längst begonnen. Bis zum 8. April sind insgesamt sechs Vorstellungen im Sillensteder Hof geplant, anschließend gastiert das Sillensteder Dorftheater am 13. und 14. April noch für zwei Aufführungen im Bürgerhaus Schortens (siehe Infokasten). Alle Vorstellungen beginnen um 20 Uhr, lediglich am Sonntag, 8. April, gibt es eine Nachmittagsvorstellung um 16 Uhr mit Kaffeetafel vorweg.

Karten und Aufführungstermine

Karten für die Komödie gibt es für die Termine im Sillensteder Hof ausschließlich im Laden von Manfred Ohmstede in Sillenstede und bei Alfons Birner, Tel. 04423/7707.

Für die Premiere am 23. März und die Nachmittagsvorstellung ab 8. April gibt es Karten ausschließlich im Vorverkauf, für alle anderen Aufführungen (restliche) Karten auch an der Abendkasse.

Weitere Vorstellungen in Sillenstede gibt es am 24. und 28. März sowie am 6. und 7. April jeweils ab 20 Uhr.

Im Bürgerhaus Schortens treten die Friesenspieler am 13. und 14. April auf. Karten für diese Theater-Vorstellungen sind im Bürgerhaus, Tel. 04461/ 80 198, erhältlich.

Private und berufliche Gründe sowie personelle Wechsel haben die Sillensteder Theatergruppe gezwungen, zu pausieren. 2017 war kein neues Stück zu sehen.

Das neue Lustspiel stammt aus der Feder von Erich Koch, aus dessen Fundus sich die Sillensteder nicht zum ersten Mal ein Theaterstück ausgesucht haben. In „Drei Damen und ein toter Kater“ sind die üblichen Verdächtigen an Bord: einsame alte Damen, ein unnahbarer Butler, seltsame Untermieter, noch seltsamere Heiratskandidaten. Es gibt einen plötzlichen Todesfall und einen großer Haufen Geld, von dem niemand so recht weiß, wo es herkommt. Bis zum Happy End sind allerhand Missverständnisse aus dem Weg zu räumen und Kerle aus dem Haus zu jagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alfons Birner ist einmal mehr in seiner Paraderolle als Butler zu sehen. Annelie Büter, Gabi Lonkwitz und Renate Drossel verkörpern die drei Schwestern auf der Suche nach einem neuen Glück. Hanna Schuster ist die undurchsichtige Pflegerin, Flori­an Ulrich ist in einer Doppelrolle zu sehen und Thomas Pietsch verkörpert einen unbedarften Bräutigam.

Gut zwei Monate haben die Darsteller, Regie und Kulissenbauer noch Zeit, das Stück bühnenreif zu bekommen. „Die Probenintervalle werden jetzt intensiver“, sagt Spielleiterin Martina Minkner. Bis zur Premiere am 23. März wird alles sitzen. Und falls nicht, gibt es ja noch Ingrid Dederichs. Sie ist die Souffleuse.


Sehen Sie ein Video unter   www.youtube.com/nwzplay 
Video

Oliver Braun Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965313
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.