NWZonline.de Region Friesland Kultur

KONZERT: Sillensteder Chöre jubilieren

08.05.2009

SILLENSTEDE „Zwei Geburtstage sind Grund genug, ein Konzert zu singen“, steht in großen Lettern auf dem Plakat, das jetzt an vielen Stellen in Sillenstede zu sehen ist. Es handelt sich um zwei Geburtstage, die sich sehen lassen können: Der Frauenchor Sillenstede, die „ChoryFeen“ werden 60 Jahre alt, der Männergesangverein „Eintracht Sillenstede“ feiert sogar schon den 160. Geburtstag. Am Sonnabend, 9. Mai, feiern beide Chöre das mit einem Konzert in der St. Florian-Kirche. Einlass ist um 18.30 Uhr, das Konzert beginnt um 19 Uhr.

An die 60 Jahre Chorgeschichte der „ChoryFeen“ kann sich die 85-jährige Mariechen Tjarks ganz genau erinnern. Sie ist nämlich von Anfang an dabei und singt noch heute im 1. Sopran mit. Als der Chor 1949 als „Frauenchor Sillenstede“ gegründet wurde, standen Volks- und Heimatlieder im Mittelpunkt. Viele Jahre hatte Hela Eden die Leitung der Gruppe, man bestritt viele schöne Konzerte und gesellige Veranstaltungen.

In den 90er Jahren fand dann ein Chorleiterwechsel statt, Wilhelm A. Bahlmann beschritt mit dem Chor völlig neue Wege. Das erwies sich als genau richtig, denn fortan kamen immer mehr Interessierte und mittlerweile singen auch viele Frauen aus dem Sillensteder Umland bei den „ChoryFeen“ mit, wie sie sich seit 2002 nennen. „Nachwuchssorgen kennen wir gar nicht“, freut sich Vorsitzende Bettina Janssen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mittlerweile hat es weitere Leiterwechsel gegeben, inzwischen hat Dr. William Pugh den Taktstock in der Hand und bringt die Frauen richtig in Schwung. Neben klassischen Stücken gibt es Bekanntes aus Oper, Film und Musical, aus Pop und Jazz.

Der Männergesangverein Eintracht Sillenstede (MGV) wurde ursprünglich als „Liedertafel Sillenstede“ gegründet. Damals waren in erster Line Landwirte, Handwerker und Gewerbetreibende dabei, so dass kein Wunder war, dass nur im Winter geprobt werden konnte. Die Leitung übernahm traditionell der Dorflehrer, der dafür von jedem Sänger pro Jahr einen Taler Vergütung erhielt. Stolz ist der MGV auf die Zelter Plakette, die ihm 1967 für besondere Verdienste um die Chormusik vom damaligen Bundespräsidenten verliehen wurde. Das Repertoire des Chores beinhaltet neben Volks- und Heimatliedern sowie Operettenmelodien mittlerweile auch Modernes aus Schlager und Musical.

Beim Jubiläumskonzert wird ein bunter Querschnitt aus dem Repertoire beider Chöre sowie etliche gemeinsame Stücke zu hören sein.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Alfons Birner (Tel. 04423/7707), Maria Janssen (Tel. 04423/7931) und bei der Volksbank Sillenstede.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.