• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Benefizkonzerte: Spaziergang mit viel Gänsehaut

28.09.2015

Varel Sphärische Klänge im Amtsgericht, feurige Operettenarien im Lothar-Meyer-Gymnasium und geistliche Chormusik in der Schlosskirche. Das alles auf höchsten Niveau bot am Freitagabend das Benefizkonzert zugunsten eines Hospizes in Varel. Präsentiert wurden die drei Konzerte in Form eines musikalischen Spazierganges, eine für Varel neue Konzertform.

Auch der frisch restaurierte große Sitzungssaal des Amtsgerichtes erlebte eine Premiere als Konzertsaal. „Heute erleben wir, dass der Saal nicht nur gut aussieht, sondern auch gut klingt“, sagte Amtsgerichtsdirektor Jörg Duvenhorst zur Begrüßung.

Das Ensemble „Il mio modo“ erfüllte den prachtvollen Raum mit Musik aus Mittelalter und Barock. Die fünf Studenten der Akademie für Alte Musik an der Hochschule für Künste in Bremen begeisterten mit ihrer musikalischen Zeitreise, die nach Italien, Frankreich und Spanien führte. Sie entlockten den historischen Instrumenten sphärische Klänge, und Alexander Mikhaylov und Anne Richter rissen das Publikum mit ihren wundervollen Stimmen und ihrem humorvollen Zusammenspiel zu Begeisterungsstürmen hin.

Während im Amtsgericht die leisen Töne überwogen, ging es im Lothar-Meyer-Gymnasium stimmgewaltig zu. Die Sopranistin Irinia Wischnizkaja verzauberte das Publikum mit temperamentvoll vorgetragenen Operettenarien wie dem Lied der Mariza und Liedern wie „Ich bin verliebt“ und „Meine Lippen, sie küssen so heiß“.

Reichlich Gänsehautmomente bescherte auch das Konzert des Vareler Kammerchores in der Schlosskirche. Unter dem Titel „Abendklang“ sangen die sieben Männer und zehn Frauen unter Leitung von Dorothee Bauer Werke von europäischen Meistern des Barock und der Jahrhundertwende des 19. und 20. Jahrhunderts. Ein Höhepunkt war der Lobgesang der Maria, den der Chor zusammen mit der Orgel auf der Orgelempore anstimmte.

„Der komplette Erlös aus den drei Konzerten geht an die Hospizbewegung“, kündigte Insa Jung vom Stadtmarketing an, das den Konzertabend veranstaltet hat.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.