• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Spenden, Spiel und Kunst

25.02.2010

Große Freude beim Förderverein der Haupt- und Realschule (HRS) in Varel. Dessen Vorsitzender Gerd Effmann hat einen Scheck über 2500 Euro aus dem VR-Gewinnsparen in Empfang genommen. Das Geld ist für das Projekt Schulgarten der HRS an der Arngaster Straße bestimmt. Dort sollen nicht nur Obst und Gemüse angebaut werden. Vorgesehen ist auch, ein selbstgebautes Gewächshaus und ein Gerätehaus aufzustellen, ebenso einen Bachlauf für den Teich anzulegen. So sollen neue Entdeckungsräume an Land und im Wasser entstehen. Geplant ist auch die Einrichtung eines Physikgartens. Darin soll im Bereich Mechanik experimentiert werden können (Flaschenzüge, Hebel, schiefe Ebene). Auch wird das Thema regenerative Energieen verfolgt. „Als ich das Konzept des Schulgartens gelesen habe, war ich begeistert“, erzählte Suela Reinen von der Raiffeisen-Volksbank Varel-Nordenham, die das Geld

an Gerd Effmann überreichte. Reinen fühlte sich an ihre Schulzeit erinnert, in der sie selbst an der Gestaltung eines Schulgartens beteiligt war und heute noch gerne an diese Zeit zurückdenkt.

In Varel feiert eine Ateliergemeinschaft von Freizeitkünstlern 20-jähriges Bestehen. In der Ateliergemeinschaft haben sich Traute Ehlers, Mila Hoinke, Susanne Folkens, Willi Chmielewski, Giesela Backhaus, Elisabeth Fleischhauer, Hedwig Awe, Giesela Gustavs, Traute Wiemken, Rosita und Eske Marquardt zusammengefunden. Die Kursusteilnehmer Hedwig Awe (gleichzeitig auch die älteste Teilnehmerin), Gisela Backhaus, Giesla Gustavs, Willi Chmielewski und Elisabeth Fleichhauer gehören zu den Hobbymalern der ersten Stunde, die sich seit 1990 einmal wöchentlich unter der Leitung von Iko Chmielewski im Gemeinschaftsatelier in Varel zum Malen treffen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kein April-Scherz im Februar: Aufgrund des nicht zu erwartenden Erfolges der Friesland-Poker-Tivoli-Serie 2010 veranstaltet der Pokerclub am 1. April ein großes Oster-Sachpreis-Turnier im „Tivoli“ in Varel. Organisatoren sind wieder Markus Helmke, Fred Lienemann und Edgar Rädecker. Mit vollbesetzten Tischen und viel Spaß war die neue Pokerserie Anfang des Jahres gestartet. Daher wird am Gründonnerstag ab 20.30 Uhr das Oster-Pokerturnier ohne Teilnehmerbegrenzung ausgetragen. Für die Planung wird um vorherige Anmeldung unter www.Friesland-Poker.de oder bei Markus Helmke, Telefon 04451/859 00 40, gebeten.

Heiko Säfken aus Varel vom Vorstand des Elternvereins krebskranker Kinder Wilhelmshaven-Friesland-Harlingerland staunte, als er den Spendenbetrag hörte. 7000 Euro beträgt der Erlös aus dem gemeinützig arbeitende Spenden-Shop „Sparfuchs“ im ostfriesischen Wiesedermeer durch den Verkauf von gespendeten Gegenständen. Die Einrichtung ist der evangelischen Kirchengemeinde Marcardsmoor angeschlossen. Pastor Holger Ricken lobte die ehrenamtliche Arbeit von Diana Janssen. Seit 2005 sammelt Diana Jansen und konnte auch schon des öfteren eine stattliche Summe an die Elternvereine krebskranker Kinder aus der Region überreichen. Gesammelt werden Textilien für jung und alt, aber auch Spielzeug-, Haushalts-, Trödel- und Flohmarktartikel, die sie in einem von ihr umgebauten Laden verkauft. Schon ab 10 Cent kann man dort Dinge

erwerben.

Die gesamten Einnahmen gehen an den Elternverein krebskranker Kinder Wilhelmshaven-Friesland-Harlingerland und den Elternverein Ostfriesland. Heike Krüger und Heiko Säfken als Vertreter der Vereine freuten und bedankten sich für die Riesensumme, die zusammen gekommen ist. In erster Line wird das Geld für betroffene Familien eingesetzt, aber auch verschiedene Projekte werden unterstützt, sowie ein Spielraum auf der Onkologischen Station im Krankenhaus Oldenburg oder einen Sommerausflug für Familien mit einem krebskranken Kind und vieles mehr.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.