• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Starke Fahrzeuge

27.01.2009

Große Freude beim DLRG-Vorsitzenden Kai Langer, seinem Stellvertreter Gerd Effmann und den übrigen Mitgliedern der Ortsgruppe Varel: Das Senckenberg-Institut hat den Vareler Rettungsschwimmern eines ihrer Autos überlassen. Ein sogenannter Pickup entsprach nicht mehr den gestiegenen Anforderungen für den ausgeweiteten Einsatzbereich des Instituts und musste ersetzt werden. Es stellte sich die Frage, was mit dem Fahrzeug geschehen sollte. Prof. Dr. Burghard Flemming, Leiter von Senckenberg am Meer und der Abteilung für Meeresforschung, erinnerte sich, dass die Vareler DLRG ein Fahrzeug suchte und bot es der Ortsgruppe als Sachspende an. Dies war eine glückliche Fügung, denn kürzlich hatten die Rettungsschwimmer ein Fahrzeug aus Altersgründen

aussortieren müssen und bisher noch keinen Ersatz gefunden. Kai Langer dankte im Namen aller Aktiven für diese großzügige Spende. Ohne diese wäre die Anschaffung eines solchen Fahrzeugs für die Ortsgruppe schwierig geworden; denn schon allein die Umrüstung für den Einsatz bei der DLRG habe für die Ortsgruppe eine erhebliche finanzielle Belastung bedeutet. Seit 1928 unterhält das Forschungsinstitut und Naturmuseum Senckenberg Frankfurt in Wilhelmshaven eine Außenstelle, generell auch als „Senckenberg am Meer“ bekannt. Sie umfasst die Abteilung für Meeresforschung und das Deutsche Zentrum für Marine Biodiversitätsforschung.

Die Narren der Karnevalsgemeinschaft „Waterkant“ haben in Varel in den nächsten Wochen reichlich zu tun. Am Sonntag, 8. Februar, findet Kinderkarneval im Landhotel Tepe statt. Für Unterhaltung werden wieder die Mini- und Kindergarde mit ihren Mariechen sorgen. Durch das Programm führt Clown Danja (Hollje-Wiemer). Außerdem wird Rüdiger Krüger mit seinen Zauberkünsten die kleinen Narren sicher zum Staunen bringen. Weitere Auftrittstermine wie in den Vareler Alten- und Pflegeheimen oder beim Familienverein „Jadestrand“, dem Feuerwehrball und anderen Festen reihen sich aneinander. Zum Höhepunkt der Narretei zählt der Karnevalsumzug am Sonnabend, 21. Februar. Er startet um 13.30 Uhr in Dangastermoor beim Landhotel Tepe und führt über Langendamm Richtung Waisenhaus zum Rathaus in Varel. Dort erfolgt die obligatorische Schlüsselübergabe durch Bürgermeister

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gerd-Christian Wagner an das Prinzenpaar Lars I. mit seiner Lieblichkeit Sabine II.. Es ist noch nicht zu spät, sich für den Umzug anzumelden. Bunt kostümierte Gruppen, auch Einzelpersonen zu Fuß oder mit Umzugswagen, haben noch immer die Gelegenheit, sich bei dem Umzugsorganisator Hermann Nahrstedt, Telefon 04451/ 6475, anzumelden. Die Wagennummern werden am Freitag, 20. Februar, von 15 bis 17 Uhr in der Turnhalle Langendamm vergeben. „Ganz ohne Scherz, wir feiern Karneval mit Herz!“, freut sich Präsidentin Gudrun Uhr ebenso auf den Umzug wie abends auf den Narrenball mit großer Tombola im Landhotel Tepe.

Die Universität Oldenburg zeichnet jedes Jahr „an Chemie interessierte und in diesem Fach besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs“ aus. Am „Tag der Chemie“ wurde auch Vareler Gymnasiasten der Angelus-Sala-Preis verliehen. Dazu gehören Fabian Köhler (15 Jahre) und der 14-jährige Onno Diermann aus der Klasse 10b des Lothar-Meyer-Gymnasiums. Fabian hat sich besonders dadurch hervorgetan, dass er an den Wettbewerben „Das ist Chemie“ und „Dechemax“ teilgenommen hat bzw. teilnimmt.

Das jüngste Turnier von Friesland-Poker im „Büppeler Krug“ hat nach 3,5 Stunden nervenaufreibenden Pokerspiels Elke Probian knapp vor Dennis Stamm gewonnen. Beide sind sehr aktive Pokerspieler und waren schon des Öfteren bei Turnieren dabei. Den dritten Platz belegte Bernd Frerichs. Am Sonnabend, 31. Januar, organisieren Markus Helmke und Ingo Hüper wieder einen Pokerabend im Gasthaus „Zum Haferkämper“ in Varel. Anmeldung unter Telefon 04451/85 90 04 oder unter www.friesland-poker.de.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.