• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Stimmung mit Schalmeienzug und Komikern

03.01.2013

Varel Die KG Waterkant bereitet sich vor auf die Höhepunkte der Karnevalssaison. Das neue Prinzenpaar Dennis I. und Manuela I. (Oetken) freut sich gemeinsam mit der Kinderprinzessin Jule I. (Hogen) auf eine ereignisreiche närrische Zeit.

Es gibt noch einige Karten für den Bunten Abend am Sonnabend, 19. Januar, um 19.11 Uhr im Tivoli. Karten gibt es bei der Raiffeisen-Volksbank, Zweigstelle Langendamm (Telefon 04451/80580) zu den bekannten Geschäftszeiten. Geboten wird ein buntes Programm aus Musik, Tanz und Büttenreden.

Für Stimmung sorgen unter anderem De Spaßmakers, Komiker Riesselralf, der Schalmeienzug „Rhinzigünar“ aus Lusteanu und die Garden der KG Waterkant mit ihren Tanzmariechen und dem Kindertanzpaar.

Für die Nachmittagsveranstaltung am Sonntag, 20. Januar, gibt es Karten bei der Arbeiterwohlfahrt: Ingrid Lamche, Tel. 04451/803455, Brigitte Weinhold, Tel. 04451/3202, oder Dieter Wacker, Tel. 04451/4103.

Auch für die jungen Narren wird einiges geboten. Die große Kinderfaschingsparty findet am Sonntag, 27. Januar, um 15.11 Uhr im Jugendvereinshaus „Weberei“ statt. Am Sonntag, 3. Februar, wird um 15.11 Uhr der Kinderkarneval im Hotel Vareler Brauhaus in Dangastermoor gefeiert.

Der große Karnevalsumzug von Dangastermoor über Varel und zurück findet statt am Sonnabend, 9. Februar. Anmeldungen nimmt Lars Oberbeck bereits jetzt entgegen unter Telefon 04451/809914 erfolgen.

Die närrische Zeit endet traditionell mit dem Heringsessen am Aschermittwoch, 13. Februar, im Hotel Vareler Brauhaus in Dangastermooor.

Weitere Nachrichten:

Raiffeisen-Volksbank

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.