• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Theater: Suche nach impotentem Mann begeistert

18.03.2013

Varel Die Unterschrift unter den Vertrag soll Versicherungsagentin Carmen (Gitta Laßen) nur bekommen, wenn sie mit dem Kunden ins Bett geht, und zu Hause hat auch Freund Peter (Jan Fels) nur „Matratzenakrobatik“ im Kopf. Carmen sehnt sich nach einem einfühlsamen Mann und sucht per Zeitungsanzeige einen impotenten Mann. Diese Suche erleben die Besucher des aktuellen Stücks der Niederdeutschen Bühne Varel, bei dem Norbert Buchtmann Regie führte. Premiere hatte die frivole Komödie „Ik söök een Mann, de nich kann“ am Freitag im Tivoli.

Noch neun Vorstellungen

Weitere Aufführungen: Dienstag, 19., und 22., 24., 26. März sowie 5., 7., 9. und 12. April jeweils um 20 Uhr, am Sonntag, 24. März, zusätzlich auch um 15.30 Uhr im Tivoli in Varel.

Karten gibt es im Kartenvorverkauf bei Schreibwaren Müller, Neue Str. 14, Telefon 04451/2500. Die Theaterkasse ist am Aufführungstag immer eine Dreiviertelstunde vor Aufführungsbeginn geöffnet.

Ein Mann, der nicht kann, sollte sich doch mehr für gemeinsame Freizeitaktivitäten und gepflegte Konversation interessieren, meint Carmen, wird aber bei den Treffen mit den Kandidaten, die sich auf ihre Anzeige gemeldet haben, schnell eines Besseren belehrt. Mit verkrachten Existenzen hat sie es zu tun: ein verzweifelter Landadliger (Klaus Decker), ein verkrachter Macho (Ewald Stöhr) und ein bulliger Boxer. Carmens Freundin Laura (Monika Schulz) hilft bei der Auswahl – nicht ganz ohne Hintergedanken, denn auch sie sucht einen neuen Mann und bandelt mit Frederic (Jan Fels) an.

Schon bald schwebt Carmen im siebten Himmel: Mit David (Andreas Frerichs) glaubt sie, den perfekten Mann gefunden zu haben, weiß sie doch nicht, dass er nur vorgibt, impotent zu sein, um Carmens Herz zu gewinnen. Er tut alles, um Carmen die Wahrheit zu verheimlichen, dabei ist sie Feuer und Flamme für den Galan und legt keinen Wert mehr auf einen impotenten Mann. Sogar einen Psychiater (Jäcky Rieling) und eine Expertin in Liebesdingen (Birgit Renken) zieht sie zu Rate.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Schauspieler zogen die Zuschauer mit ihrem ausdrucksstarken Spiel in ihren Bann, insbesondere Gitta Laßen, die als emanzipierte Frau auf der Suche nach dem Richtigen brillierte und zwischendurch immer wieder souverän ins direkte Gespräch mit den Zuschauern wechselte.

Seine Rolle meisterte auch Felix Schulz, er kommt aus der Jugendgruppe „De Plietschen“ und hat erstmals in einem Erwachsenenstück mitgespielt.

Sehenswert machen das Stück auch die vielen aufwendigen Bühnenbilder nach einem Entwurf von Egon Loop. 16 Szenenwechsel mussten die Helfer bewerkstelligen und verwandelten die eher schlichte Bühne im Tivoli in eine moderne Wohnung, ein Gartenlokal, eine Praxis und viele andere Orte, an denen sich Carmen auf ihre Suche nach dem impotenten Mann fürs Leben macht.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2502
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.