• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Tolles Programm rund um Hafen

04.08.2014

Hooksiel Die Autokennzeichen, die am Wochenende rund um Hooksiel zu sehen waren, sprachen Bände: Münster, Dortmund, Hamm, Berlin – aus allen Ecken Deutschlands waren die zahlreiche Besucher der 7. Hooksieler Krabbentage gekommen. Der Ansturm war so groß, dass bereits am Samstagmittag die Lose der Hooksieler Losbude beinahe ausverkauft waren.

„Wenn das so weiter geht, dann müssen wir schon Sonntagmittag bedauerlicherweise schließen“, berichtet Hannelore Herfurth, Organisatorin der Losbude der Hooksieler Dorfgemeinschaft. „Ich musste bereits den dritten Sack mit Losen öffnen, der eigentlich für den gesamten Sonntag bestimmt war“.

Unterstützt wurde sie beim Verkauf von den Johanniter-Mitgliedern Traute Pauli und Siegfried Werner, die fleißig mit ihren Loseimern die Besucher ansprachen. Bei den tollen Preisen, die es in diesem Jahr zu gewinnen gab, war nicht überraschend, dass die zahlreichen Besucher das Kontingent von rund 8000 Losen bereits am Sonnabend fast aufgekauft haben.

Jeder hoffte auf einen Hauptgewinn, so auch Rita Michels aus Hannover: „Ich habe leider noch nie etwas gewonnen, vielleicht klappt es ja hier. Das Wellnesswochenende mit Candle-Light-Dinner wäre natürlich der absolute Hammer. Ein neues Fahrrad wäre auch nicht schlecht“, sagt Rita Michels.

Aber auch kleinere Preise locken die Menschen an die kleine Holzbude am Alten Hafen. Gutscheine, Sonnenschirme und Gartendeko – Hannelore Herfurth und ihr Team haben im vergangenen Jahr fleißig gesammelt. Die Besucher durften sich auf rund 2500 Preise freuen, der Erlös kommt der Dorfgemeinschaft Hooksiel zugute.

Wer sein Glück nicht weiter strapazieren wollte, konnte sich auf den Krabbenpul-Wettbewerb freuen. Ob zuschauen oder selbst mitmachen – für Spaß und Unterhaltung wurde definitiv gesorgt.

Ein spannendes Kanu-Rennen lieferten sich derweil die Feuerwehren im Hafenbecken. Spontan paddelte auch Wangerlands künftiger Bürgermeister Björn Mühlena mit: Weil beim Wiarder Team ein Paddler ausgefallen war, verstärkte er die Freiwilligen – und paddelte mit ihnen auf Platz 2.

Zur musikalischen Unterhaltung der 7. Hooksieler Krabbentage trugen am Alten Hafen Hearing Fall, Black Jack und der Likedeeler Shanty Chor bei. Entlang der Langen Straße öffneten die Hooksieler Geschäfte ihre Türen und luden zum gemütlichen Bummeln und Kaufen ein. Unterstützt wurden sie von zahlreichen Ausstellern und Flohmarkthändlern.

Auch auf der Bühne an der Langen Straße wurde für gute Stimmung mit den Musikern von Sixpack, Atomic Playboys und Old Mary Town-Jazzband gesorgt. „Damit, dass das Wetter im Vergleich zu vergangenem Jahr noch einen draufsetzt, hätte wohl keiner von uns gerechnet. Wahrscheinlich ist es der Hauptgrund dafür, dass uns die Menschen hier wortwörtlich die Bude einrennen“, fasst Hannelore Herfurth erfreut zusammen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/friesland 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.