• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Fernsehen: Trabrennen, Gruseliges und Inselstrand

09.11.2015

Wangerooge /Wangerland Urlauber wie Einheimische freuen sich bereits darauf: Am Sonntag, 15. November, 20.15 Uhr, zeigt der Norddeutsche Rundfunk den im Sommer für die Reihe NDR-Landpartie gedrehten Film von Achim Tacke über Wangerooge und Wangerland. Moderatorin Heike Götz führt die Zuschauer im Wangerland durchs Künstlerhaus Hooksiel und das Muschelmuseum, gruselt sich in Hooksiels Gruseleum, besucht die Bäckerei Schoof in Middoge, wo Helma Schoof noch Brot backt wie zu Großmutters Zeiten, und fiebert beim Trabrennen mit. Auch das Schlossmuseum Jever ist mit von der Landpartie.

Auf Wangerooge genießt Heike Götz Strand und Reizklima, unternimmt eine Radtour mit Christine Hogrefe-Ommen und eine Wattwanderung. Entstanden ist ein eineinhalbstündiger Film, der Lust macht auf die beiden Wanger -ooge und -land.


Film unter   www.ndr.de/fernsehen/sendungen/landpartie_im_norden_unterwegs/vom-festland-auf-die-ostfriesische-insel,sendung442940.html 
Melanie Hanz Agentur Hanz / Redaktion Jever
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.