• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Bühne: Trubel und Aufregung in der Pension „Störtebeker“

05.02.2014

Middoge Piet Paulsen (Heiner Gralfs) macht sich große Sorgen: Eigentlich müsste seine Pension „Störtebeker“ bestens laufen – doch die Urlaubsgäste bleiben weg. Zum Glück haben Paulsens Freund Klaas (Frank Schroeder) und der hilfsbereite Angestellte Jan (Peter Fimmen) immer Tricks und vor allem gute Tipps und Ideen, wie die Pension gerettet werden könnte.

Jan würde allerdings lieber zum Theater gehen und Schauspieler sein, als in der Pension zu arbeiten. Er möchte deshalb unbedingt Paulsens Bruder Paul, den Regisseur, kennenlernen.

Hilfe bekommt Gastwirt Paulsen außerdem noch von Trina (Sigrid Tjarks) und Lisa (Gaby Schoon).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und dann ziehen doch Gäste in die Pension „Störtebeker“ ein: Das Paar, gespielt von Gertrud Lübben und Emil Doden, hat einen Traum-Urlaub gewonnen. Die beiden Urlauber sorgen für jede Menge Verwechslungen und eine gehörige Portion Aufregung im „Störtebeker“. Und unerwartet kommt in Babette Hansen (Ilka Hinrichs) ein weiterer Gast in die Pension. Sie ist Paulsen sofort sympathisch – doch irgendwie scheint sie ein doppeltes Spiel zu treiben.

Es kommt, wie es kommen muss: Die Probleme nehmen überhand. Doch als beim „Heimatabend“ reichlich Haifischsaft und Algencocktail fließen, scheint Bewegung in die Sache zu kommen.

Heike Büsing hat den Javenlocker Spölers erneut einen Schwank geschrieben. Sie führt bei dem munteren Dreiakter „Störtebeker sütt rot“ auch Regie.

Der Premierenvorhang hebt sich am Freitag, 28. Februar, um 20 Uhr in der Alten Pastorei in Middoge. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Melanie Hanz Redakteurin / Gesamtleitung Friesland
Rufen Sie mich an:
04461 965311
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.