• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kultur: Umsonst ins Konzert und Chris Thompson treffen

26.10.2010

VAREL Chris Thompson & The Mads Eriksen Band, die Weather Girls und Rednex: Diese Künstler treten am Sonnabend, 30. Oktober, bei der zweiten „Party der Generationen“ auf Maschal-Gelände in Altjührden auf. Die Nordwest-Zeitung verlost fünfmal zwei Freikarten für die Party sowie eine Treffen mit Chris Thomson, der früher viele Erfolge mit der Manfred-Mann’s-Earth-Band feierte.

Einlass fürs Publikum ist am kommenden Sonnabend ist um 19 Uhr. Im Vorprogramm wird die aus der Region stammende Tanzband „Live-Area“ auftreten, bei der auch ein Maschal-Mitarbeiter spielt.

Um 20 Uhr wird Moderator „Crazy Olli“ das Publikum auf die Weather Girls einstimmen, die von 20.30 bis 21.15 Uhr auftreten. Die Schwestern Dynelle Rhodes und Ingrid Arthur wirbeln mit Dance-, Pop- und Soul-Musik auf der Bühne. Wer kennt nicht „It’s raining men“ oder auch „Can U Feel It“, die Titel, die nach dem internationalen Durchbruch mit hohen Hitparaden-Platzierungen zu Partyhymnen avancierten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Umbau steht Rednex im Rampenlicht bis 22.15 Uhr. Seit der Gründung 1992 hat die Gruppe nicht nur diverse Hits („Spirit Of The Hawk“) gelandet, sondern tritt mit Scarlett (Gesang), Dagger (Gesang), Joe Gagg (Gesang und Gitarre) sowie Jay Lee (Violine) inzwischen in der fünften Besetzung auf.

Chris Thomson ist für 22.30 Uhr angesagt. Der Brite wurde Mitte der 70er Jahre Sänger der Manfred Mann’s Earth Band und hatte mit der Band auch in den 80er Jahren noch einige Hits. Später war er an vielen anderen Projekten beteiligt. Ihm ist es gelungen, sich über Jahrzehnte hinweg im Musikgeschäft zu behaupten. Chris Thompson war jahrelang die Stimme der legendären Manfred-Mann’s-Earth-Band und des Alan-Parsons- Project. Welthits wie „Blinded by the light“, „Davy’s on the Road again“ oder „Mighty Quinn“ haben auch ihm zu Ruhm verholfen. Chris Thompson sang mit Weltstars wie Tina Turner und Elton John. Er komponiert für Ray Charles und John Farnham („You’re the voice“).

Zwei NWZ -Leser können am Sonnabend Chris Thompson bei einem sogenannten „Meet & Greet“ treffen und mit ihm über seine Erfolge sprechen. Für die „Party der Generationen“ verlost die NWZ  fünfmal zwei Karten. Ein Gewinnerpaar darf Chris Thompson treffen. Wer bei der Party dabei sein möchte, kann am Mittwoch, 27. Oktober, zwischen 11 und 11.10 Uhr bei der NWZ -Reaktion in Varel unter Telefon 04451/ 99 88 25 11 anrufen. Aus allen Anrufern werden die Freikarten sowie das Treffen mit Chris Thompson verlost.

Mit dem Auftritten von Rednex, den Weather Girls sowie Chris Thompson und seiner Band ist die „Party der Generationen“ aber längst noch nicht zu Ende. Um Mitternacht beginnt die Crazy-Olli-Tanzparty.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.