• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Ungarn zu Gast in Bockhorn

28.08.2014

Bockhorn Die enge Verbindung zwischen dem friesischen Bockhorn und dem ungarischen Schemling/Vértessomló wird auch in diesem Jahr weiter gepflegt. Vom 4. bis zum 7. September wird eine Delegation aus Ungarn in Bockhorn zu einem Besuch erwartet. Das teilte jetzt Gisela Schweers-Steindor aus dem Rathaus mit. Somit erleben die Gäste wieder den Auftakt zum Bockhorner Markt mit.

Die Gruppe unter Leitung des Bürgermeisters von Vértessomló, Jozef Hartdegen, wird am Donnerstagnachmittag eintreffen. Anschließend folgt ab 19 Uhr ein Begrüßungsabend im „Hotel Hornbüssel“. Eingeladen sind alle Bockhorner Bürger, die sich der langjährigen Partnerschaft verbunden fühlen. Die „Dörpsmus’kanten“ werden für die musikalische Unterhaltung sorgen. Anmeldungen für diesen Abend nimmt Gisela Schweers-Steindor unter der Telefonnummer 04453/70825 entgegen.

Am Freitag werden die Ungarn einen Tagesausflug auf die Insel Wangerooge unternehmen. Am Sonnabend folgt dann der Höhepunkt des Besuches. Es ist schon eine Tradition, dass die Gäste aus Vértessomló auch beim Festumzug zum Bockhorner Markt dabei sind. Er wird um 14.30 Uhr auf der Hilgenholter Straße gestartet. Die Vorbereitungen laufen, es wird extra ein eigener Wagen geschmückt zum Thema „Zehn Jahre EU-Mitgliedschaft Ungarn“.

Der Sonntagvormittag steht im Zeichen des privaten Austausches, denn auch diesmal werden die Ungarn wieder bei privaten Gastfamilien – oft gute Freunde – übernachten. Am Nachmittag folgt dann die Abreise.

Weitere Nachrichten:

Hotel Hornbüssel | Dörpsmus'kanten | EU

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.