• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Brasilianische Kunst am Hafen

29.08.2018

Varel Brasilianische Kunst ist vom 1. bis 9. September in der Zollamt-Galerie in Varel zu sehen. Gisele Ulisse aus Sao Paulo stellt in den Räumen Am Hafen 1 ihre impressionistischen Bilder aus. Die kurze Schau kam aufgrund der persönlichen Beziehung der Galeristin Alexandra Mergili mit der Künstlerin zustande. Von Varel aus reist die Ausstellung weiter nach Landau in der Pfalz.

Die Vernissage in Varel mit dem Schweizer Kurator Marcel Markus findet statt an diesem Samstag, 1. September, um 17 Uhr. Die Künstlerin aus Brasilien ist zu Gast bei der Finissage am Sonntag, 9. September, um 14 Uhr. Helmut Wahmhoff vom Kunstraum begrüßt die Besucher.

Gisele Ulisse wurde 1972 als Tochter eines italienischen Vaters und einer brasilianischen Mutter geboren. Sie beschäftigte sich während ihrer ganzen Jugendzeit mit Zeichnen und Malen. Schon im Alter von acht Jahren verkaufte sie Stein-Skulpturen an Nachbarn und Verwandte. Ihre künstlerische Laufbahn begann während der Schulzeit, und nach Abschluss der Panamerikanischen Kunstschule studierte sie an der Universität von Sao Paulo.

Gisele Ulisse besuchte auf zahlreichen Reisen indianische Siedlungen und malte in ihrem Stil und mit größter Natürlichkeit die Indianer der verschiedenen Stämme. Ausgehend vom menschlichen Körper malte sie stets die Gesichter, in denen man die Gefühle der Personen herauslesen kann. Zudem stellte sie die einfache Lebensweise der Indianer dar.

Vor einigen Jahren wechselte die universell begabte Künstlerin zum impressionistischen Stil. Sie malt nun Personen in Cafés, Straßen mit Spaziergängern, Jugendliche und Akrobaten auf Fahrrädern, Personen die Zeitungen lesen, Frauen aus Bahia, die auf der Straße ihre typischen Gerichte kochen, Leute mit Regenschirmen. Es sind Bilder aus dem täglichen Leben.

Im Juni dieses Jahres wurde Gisele Ulisse als einzige südamerikanische Künstlerin zusammen mit weiteren 15 Künstlern aus der ganzen Welt nach Astana eingeladen. Dort malte sie drei Bilder über die Hauptstadt Kasachstans. Diese Bilder werden im Nationalmuseum des asiatischen Landes und später in anderen Museen und Ländern ausgestellt. In der Nähe von Sao Paulo besitzt und leitet Gisele Ulisse eine angesehene Kunstschule mit 200 Schülern. Dort gibt sie ihr Wissen und die Technik ihrer vielseitigen Kunst an den Nachwuchs weiter, setzt aber ebenso auch eigene Ideen um.

Geöffnet ist die Zollamt-Galerie am Vareler Hafen mittwochs von 10 bis 12 Uhr, donnerstags und freitags jeweils von 10 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr sowie samstags und sonntags jeweils von 11 bis 18 Uhr.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.