• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Ausstellung: Kleine Formate bieten Raum für große Entdeckungen

04.11.2019

Varel Zum Ende des Ausstellungsjahres 2019 ist am Freitagabend die Schau „Das Kleine Format“ im Kunstraum Altes Zollhaus am Vareler Hafen 1 eröffnet worden. Gezeigt werden Grafik, Malerei, Zeichnung und Fotografie im Format 10 x 15 Zentimeter, die dem Besucher die Möglichkeit bieten, Kunst im Kleinen für sich zu entdecken und zu erwerben. „Das sind ansprechende Kunstwerke zum mit nach Hause nehmen oder zum Verschenken“, meinte Marion Funch bei der Ausstellungseröffnung.

Der Ausstellungsreigen in der kleinen Galerie begann in diesem Jahr mit einer Schülerausstellung. In Zusammenarbeit mit der Oberschule Oldenburg-Osternburg wurde „Kunst im Quadrat“ gezeigt. Regelmäßig gibt der Kunstraum Schülern Raum, um ihre Werke auch außerhalb der Schule einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Eine Gemeinschaftsausstellung aller Kunstraummitglieder widmete sich dem Thema „Mauern“. Mauern sollen konkret vor vermeintlichen oder tatsächlichen Gefahren von außen schützen oder – wie bei der Berliner Mauer oder einem Gefängnis – verhindern, dass Menschen nach außen gelangen können. Dieser Gedanke lag den Arbeiten zugrunde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dank einiger Förderer konnten die Kunsträumer auch in diesem Jahr Werke hochrangiger Künstler zeigen. Erstmals nach dem Tode Künstlers Heiko Daxl wurde eine Auswahl seiner Arbeiten der Öffentlichkeit präsentiert. Er wurde in Varel geboren und hat sich weltweit einen Namen gemacht. Viel Beachtung fand auch die Ausstellung des Berliner Fotografen Bernhard Winkler.

„Fürs kommende Jahr bereiten wir wieder ein interessantes Programm vor“, sagte Kunsträumer Norbert Ahlers. Die aktuelle Schau ist noch bis zum 15. Dezember jeweils samstags und sonntags von 13 Uhr bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.