• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Küstengeschichten im Kunstraum

07.05.2018

Varel „Küstengeschichten: Mensch und Landschaft im Gezeitenstrom“ – so heißt die neue Ausstellung im Kunstraum im Alten Zollamt am Vareler Hafen. Johannes Hemmen vom Vereinsvorstand konnte neben den ausstellenden Künstlern etliche Kunstinteressierte begrüßen. Zur Einführung trug Dr. Andreas Wojak aus Oldenburg eine plattdeutsche Erzählung über Erlebnisse auf Spiekeroog vor.

Die Gezeiten prägen die Küste und die Bewohner. Die Küstenlandschaft, insbesondere das Watt und die Dünen, verändern sich ständig. Dieses Spannungsfeld inspiriert Künstler seit Jahrhunderten. Doch auch heute sind diese Naturgewalten ein beliebtes Motiv. „Mehrere Künstler haben sich jetzt zu dieser thematischen Ausstellung zusammengefunden“, sagte Martina Hanfeld vom Kunstraum. Sie suchten Motive aus ihrem Bestand heraus oder erschufen neue Werke.

Gezeigt werden in unterschiedlichen Techniken entstandene Arbeiten. Der in Ostfriesland geborene und aufgewachsene Künstler Helmut Feldmann lotet in seiner Malerei das Potenzial der Kupferdruckfarbe aus, indem er seine Landschaften ausschließlich aus diesem Medium erstellt. Himmel und Wolken, Land und Meer: Die Ur-Elemente der norddeutschen Landschaft finden sich in seinen Bildern wieder. „Ich lasse mich bei Spaziergängen durch die Natur inspirieren und im Atelier sprudeln dann die Ideen hervor“, sagte der Künstler.

Der Vareler Künstler Hein Bohlen hat sich die Verschmutzung der Küsten- und Meeresgewässer durch Fremdstoffe aus Kläranlagen und Verklappungen auf See zum Thema gemacht. Die abgebildeten Wasseroberflächen in seinen Farbholzschnitten können dieses sichtbar machen und regen dazu an, sich näher mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Auch die Arbeiten von Helmut Wahmhoff, Martina Hanfeld und Norbert Friebe laden dazu ein, die Geschichten hinter den Bildern zu entdecken.

Die Ausstellung ist bis zum 24. Juni, samstags und sonntags jeweils von 14 bis 17 Uhr zu sehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.