• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Varel feiert im Freibad

18.07.2018

Varel Nicht nur im Becken, sondern auch auf der Wiese des Freibades am Bäker ist an den nächsten beiden Samstagen richtig was los. Am Samstag, 21. Juli, laden LionsClub Varel, DLRG Varel und der Förderverein des Freibades am Bäker von 13 bis 17 Uhr zum Freibadfest ein.

Alle Kinder sind eingeladen, an Spielstationen ihre Geschicklichkeit zu beweisen: beim Torwandschießen, am „Heißen Draht“ oder mit dem Hula-Hoop-Reifen. Jedes Kind, das sämtliche Spielstationen absolviert hat, nimmt an einer Abschlussverlosung teil. An jeder Spielstation gibt es einen kleinen Preis. Für das leibliche Wohl ist mit Bratwurst, Kuchen, Getränken und Popcorn gesorgt.

Der Lions-Club Varel freut sich besonders, dass auch Kinder aus Tschernobyl am Spielfest teilnehmen. Der Verein „Kinder von Tschernobyl“ wird seit Jahren von den Lions-Clubs Jever, Wangerooge, Schortens und Varel finanziell unterstützt, um die jährliche Reise von Kindern aus der Region um Tschernobyl nach Friesland zu unterstützen.

Eine Premiere steht am Samstag, 28. Juli, an: Erstmals findet im Freibad am Bäker ein Filmabend statt. Ab 20 Uhr wird der Zeichentrickfilm „Überflieger“ gezeigt. Veranstalter sind der Förderverein des Freibades und die DLRG Varel. Der Film wird vorgeführt vom „mobilen Kino Niedersachsen“. Für Getränke und auch einem Imbiss ist gesorgt, auch wird es frisch zubereitetes Popcorn geben. Es darf auch etwas zu essen mitgebracht werden.

Der Eintritt ist frei, Spenden direkt am Eingang in der roten Tonne oder am Imbissstand sind willkommen.

Weitere Nachrichten:

Jever | Freibad am Bäker | DLRG

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.