• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Gleich der erste Lach-Kracher zündet

15.01.2018

Varel Gleich der erste Lach-Kracher zündete: „Ich weiß ja nicht, was du schon getrunken hast. Aber von dem Tropfen hätte ich auch gerne etwas“, sagte Gerd-Christian Wagner nach einer überaus lustigen Begrüßung durch Karnevalspräsidentin Gudrun Uhr. Der Bürgermeister war am Samstagabend Ehrengast beim „Bunten Abend“ der Karnevalsgemeinschaft (KG) Waterkant. Damit begann ein Höhepunkt der närrischen Zeit. Pünktlich um 19.11 Uhr betraten Prinzessin Jessica I. und Prinz Marcel I. mit ihrem Gefolge und unter Begleitung der Garden den geschmückten großen Saal. Das Paar teilte seinem närrischen Volk mit: „Wir sind mit dem Herzen dabei und läuten jetzt die Feier ein.“

Natürlich war auch Kinderprinzessin Pia mit ihren Hofdamen Alina und Jasmin dabei. „Einen Prinzen brauche ich nicht, kann auch so aufsagen mein Gedicht“, sagte sie zu den über 350 Gäste im Tivoli, die im Laufe des Abends beim Mitschunkeln und Beifallklatschen mächtig in Bewegung kamen.

Die Präsidentin erwartete die Hoheiten und ihre Begleitungen auf der Bühne. Unter den Gästen waren einige Abordnungen befreundeter Karnevalsgemeinschaften aus Wiefelstede, Ganderkesee sowie Wilhelmshaven und die Freunde aus Lustenau in Österreich. Nach kurzen Ansprachen begann das bunte Programm mit dem Auftritt der Minigarde und lustigen Tänzen. Außer den Vorführungen in Gardeuniform begeisterten die Kleinsten das Publikum mit einem Showtanz unter dem Motto „Monsterparty“ in farbenfrohen Kostümen. Nach all der Aufregung war für sie jedoch schon Feierabend. Sie mussten nach Hause ins Bett. Im Tivoli gingen die Tänze und Vorführungen natürlich weiter.

Die Kinder-, Matrosen- und Prinzengarde, der Fanfarenzug „Vorwärts Langendamm“ und verschiedene Showeinlagen wechselten sich an diesem fröhlichen Abend auf der Bühne ab. Die Kindergarde zeigte einen Showtanz unter dem Motto „Ran an die Arbeit“.

Als wahre Stimmungskanonen erwiesen sich der Imitator Dennis Heyen, der den Schlagersänger Andreas Gabalier täuschend echt nachmachte, und der singende Ostfriese Hero Hinrichs. Mit flotten Sprüche und bekannten Oldies animierten sie das Publikum zum Schunkeln und mitsingen.

Auch „De Spassmakers“ machten ihrem Namen alle Ehre und sorgten für viel Spaß. Die „FunTastics“ führten die Zuschauer mit „Smartphone-Liebe“ in die digitale Zeit. Nach dem großen Finale endete gegen Mitternacht das Festprogramm, und nun konnte die Präsidentin, die den ganzen Abend durch das Programm führte, mit dem Bürgermeister den edlen Tropfen genießen.

Bis in den frühen Morgen wurde getanzt und gefeiert, für die passende Musik sorgte DJ Bernd Grafe. Am Sonntag ging das fröhliche Treiben im Tivoli mit einem Tanz- und Show-Nachmittag weiter.


Mehr Bilder vom Abend unter:   www-nwzonline.de/fotos-friesland 
Ein Film-Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos 
Video

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.