• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Karnevalsumzug In Varel: Narren treiben es bunt und stürmisch

24.02.2020

Varel Auch wenn dicke Regentropfen am Samstagnachmittag in Strömen auf das närrische Volk niederprasselten: Die Karnevalisten trieben es beim großen bunten Umzug genauso stürmisch wie die Böen, die ihnen das Wasser ins Gesicht peitschten. „Für Vareler ist das doch nur ein bisschen Feuchtigkeit“, sagte Bürgermeister Gerd-Christian Wagner dementsprechend gut gelaunt, als er der pitschnassen Prinzessin Saskia I. und der Präsidentin des KG Waterkant, Gudrun Uhr, nach deren Eroberung des Rathauses den Schlüssel zur Stadt überließ.

Bis Aschermittwoch regieren sie nun. „Die Stadtspitze wird in den Ruhestand gesetzt“, sagte Saskia in ihrer Proklamation und verkündete: „Statt Strafzettel verteilen Politessen Biergutscheine.“

67 Gruppen, Musikzüge und Motivwagen nahmen an dem Umzug von Dangastermoor zum Schlossplatz und zurück teil. „Damit haben wir einen neuen Rekord aufgestellt“, freute sich Gudrun Uhr über die Beteiligung. Auffällig bei der Gestaltung der Wagen war die große Liebe zum Detail. Farbenfroh präsentierten sich die Garden der Karnevalsgemeinschaft (KG) Waterkant, unter anderem die Minigarde mit dem Motivwagen „Rettet die Bienen“ oder die Matrosengarde mit den Zirkus-Motto „Manege frei“.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viele Vereine nutzten den Umzug, um sich zu präsentieren. Der SV Büppel baute gar einen riesigen Bierkasten und verkleideten sich als grüne Flaschen der Marke aus dem Nordkreis. Mit basslastiger Schlager- und Popmusik stimmte die Freiwillige Feuerwehr Borgstede-Winkelsheide auf ihren 112. Geburtstag im Sommer ein. Auch die Johanniter, das THW oder DRK gingen mit Wagen an den Start.

Die Wettervorhersage hatte zunächst trübe ausgesehen. „Am Abend vorher hatte sogar ein Teilnehmer abgesagt“, berichtete Umzugsorganisator Lars Oberbeck. Auch die KG diskutierte eine Absage, sagte diese beim Frühstück am Samstag aber wieder ab.

So kamen die vielen ungeduldig wartenden Zuschauer an den Straßen doch noch auf ihre Kosten. Denn es fiel nicht nur Wasser vom Himmel, sondern es regnete auch reichlich Konfetti und Süßigkeiten von den Wagen. Und so mancher Besucher schützte sich mit seinem Schirm nicht mehr vor dem Regen, sondern nutzte ihn umgestülpt als Trichter, um die Bonbons aufzufangen.

UMFRAGE
Machen Sie mit beim großen Friesland-Check. Was gefällt Ihnen an Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie Verbesserungspotential?

Olaf Ulbrich Kanalmanagement / Redakteur
Rufen Sie mich an:
04451 9988 2501
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.