• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kirche: Blumenpredigt im Vorbeigehen

05.06.2020

Varel Viele biblische Pflanzen oder christliche Symbolblumen wachsen und gedeihen im Büppeler Bibelgarten vor dem evangelischen Gemeindehaus Arche am Geestweg. Vikarin Luisa Böhmen hat die Bedeutung einiger Pflanzen und ihr Vorkommen in der Bibel recherchiert. Das Ergebnis sind kleine Open-Air „Blumenpredigten“, die alle Besucher des Bibelgartens ab sofort lesen und meditieren können.

Auf einer Tafel lässt sich Wissenswertes und Bedeutungsvolles über verschiedene Pflanzen erfahren. „Vielleicht ist es eine Anregung, selbst im eigenen Garten biblische Blumen zu entdecken oder anzupflanzen“, regt Pastor Tom Brok an. Beispiele einer biblischen Pflanze im Büppeler Pfarrgarten ist der Weinstock.

„Der Weinstock ist eine der bekanntesten Pflanzen für den biblischen Kontext“, recherchierte Luisa Böhmen, „schon seit frühester Zeit wurde er im Land der Bibel angebaut. Die Früchte zählten zu den wichtigsten Nahrungsmitteln“. Der Weinstock werde in der Bibel oft als Beschreibung für die Beziehung der Menschen zu Gott genutzt.

Ein weiteres Beispiel ist die Feige. „Sie gehört zu den Maulbeergewächsen und kommt in ganz Vorderasien und so auch in Palästina vor“, weiß Luisa Böhmen. Bereits seit dem 8. Jahrtausend vor Christi ist die Feige als Kulturpflanze belegt. Getrocknete Früchte wurden in der Stadt Geser gefunden, die schon um 5000 vor Christi geerntet worden sein dürften.

Der Baum trägt mehrfach im Jahr Früchte und die Feige gehört zu den sieben Früchten des Landes Israel. Der Feigenbaum war in Israel neben Ölbaum und Weinstock der wichtigste Fruchtbaum und als Schattenspender wegen seiner großen Blätter beliebt, wie es schon bei Johannes 1,48-50 geschrieben steht. Gerne pflanzte man einzelne Feigenbäume in Weingärten an (Hohelied 2,13).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.