• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Friesland Kultur

Kleinkunst: Letzter Poetry Slam des Jahres in Varel

16.11.2019

Varel An diesem Freitag, 15. November, moderiert Slam-Ikone Annika Blanke zum letzten Mal in diesem Jahr einen Poetry Slam in der Weberei in der Oldenburger Straße 21 in Varel. Sieben illustre Poetry Slammer aus ganz Deutschland treten dabei mit ihren kreativen, kritischen, unterhaltsamen und/oder skurrilen Geschichten gegeneinander an. Als Jury fungieren freiwillige Vertreter aus dem Publikum. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass um 19 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Den Anfang macht Sven Ludewig aus Fischerhude, der seine Tagträume und Erfahrungen seit sieben Jahren in Form von Texten und Ratschlägen mit dem Publikum teilt. Als Zweite ist die gebürtige Oldenburgerin Insa Sanders an der Reihe, die mittlerweile in Berlin lebt. Das feste Mitglied der Berliner Lesebühne „Rakete 2000“ und des Slam-Kabarett-Trios „Dames Blonde“ gewann unter anderem schon den Landeswettbewerb für deutsche Sprache und Literatur in Baden-Württemberg, den Web-Slam des TV-Senders Arte und nahm an den Nationalen Poetry-Slam-Meisterschaften teil.

Neele Müller aus Münster kommt ursprünglich aus Celle und ist erst seit etwas mehr als einem Jahr regelmäßig auf deutschen Slam-Bühnen unterwegs. Trotzdem vertrat sie 2018 den „Angeprangert-Poetry Slam“ aus Celle bei den Landesmeisterschaften in Niedersachsen und Bremen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nick Duschek aus Hildesheim versucht in seinem Programm die Fragen zu beantworten, ob Gefängnisse vielleicht nur sehr schwere Escape-Rooms und die Argumente von Impfgegnern nie stichhaltig sind – und wie die Menschen es geschafft haben, sich vor Tinder und Beauty-Zeitschriften ungeliebt und hässlich zu fühlen.

Herr Elscheud redete laut seiner Mutter schon als Siebenjähriger wie ein 70-jähriger „alter weiser Mann“. Vielleicht ist genau das der Grund, warum er diese heute auf die Palme bringt.

Sechste im Bunde ist Lotta Klein, die schon seit zehn Jahren über die Slam-Bühnen Norddeutschlands tourt und sich dabei mit einer Prise Zynismus mit Politik, Menschenrechten und der Tatsache beschäftigt, dass das Leben manchmal einen schrägen Humor hat.

Pippi Langstrumpf, die Nummer Sieben auf der Liste, tauscht Sinn- und Fortbildung gegen Spinn- und Wortbildung und sucht den Sinn im Unsinn.

Außerdem wird an der Abendkasse ein weiterer Startplatz an jemanden verlost, der Lust auf einen Auftritt und mindestens zwei selbst geschriebene Texte von je drei bis sechs Minuten vorzuweisen hat.

Florian Mielke Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2465
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.